Android Apps – Das Smartphone als Navi!

Es finden sich unzählige Apps, zur Navigation im Google PlayStore. Alle sind mehr oder weniger gut und jede App hat Ihre Stärken und Schwächen. Es gibt drei Apps, die nach meiner Meinung durchweg, oder fast durchweg, positiv aus dieser Masse herausstechen, und die ich in diesem Artikel einmal näher beleuchten werde. Um die Bedienung des Smartphone zu erleichtern, finden sich zudem viele Car Dashboards, die eine vereinfachte Bedienung während der Autofahrt ermöglichen. Auch diese habe ich mir angesehen und meine persönlichen Favoriten gefunden.

Navigation auf dem Smartphone

Google Maps – Der Lokalmatador!

Beginnen wir mit dem Platzhirsch aus dem Hause Google. Fest steht für mich, dass Google in den vergangenen Monaten noch einmal sehr an seiner Navigation gearbeitet und diese noch einmal deutlich verbessert hat. Sollte man noch vor einem Jahr mit der App unzufrieden gewesen sein, lohnt es sich heute in jedem Fall, sie erneut in Augenschein zu nehmen, und auszuprobieren. Google bietet eine gute, sehr solide Navigation, mit aktuellen Vekehrshinweisen, und bietet zusätzlich die Möglichkeit seine Heimatregion offline – als Karte – zu speichern. Allerdings hilft das wenig, wenn man häufig deutschland- und europaweit unterwegs ist, und sein Smartphone als Navigationgsgerät nutzt. So belastet man dennoch ohne jedesmal seinen Akku und sein Internetvolumen bis aufs Letzte. Für schnelle kurze Strecken bietet Maps für mich daher die Lösung meiner Wahl, während ich bei Langstrecken eher auf zwei weitere Apps zurückgreife.

Scobbler GPS Scout – Der Städteprofi!

Die erste App, heißt GPS Scout. Sie bietet Google Maps gegenüber – aus meiner Sicht – gleich zwei immense Vorteile. Da wäre zum Einen die Tatsache, dass man bereits nach der Installation das Kartenmaterial für Deutschland, inklusive der größten Städte – geschenkt bekommt. Die Karten kann man sich sowohl auf den internen, als auch auf den externene Speicher seines Smartphones herunterladen, um nachhaltig das Internetvolumen bei der Navigation zu entlasten. Besonders in Städten funktioniert GPS Scout hervorragend. Die Karten sind präzise, und die Anzeigen auf dem Bildschirm aussagekräftig. Hinzu kommt – und da sind wir schon beim zweiten Vorteil – dass die App Gefahrenstellen aktiv ankündigt. Gerade wenn man in einer fremden Umgebung unterwegs ist, kann sich dies als außerordentlich hilfreich und wertvoll erweisen. Persönlich nutze ich GPS Scout daher besonders im Inland und in – mir fremden – Städten, um mich navigieren zu lassen. Natürlich benötige ich auch im europäischen Ausland eine geeignete App. Leider sind weitere Karten bei GPS Scout nicht kostenfrei, so dass ich mich, bereits sehr bald, auf die Suche nach einer Alternative begeben habe.

Microsoft Here Maps – Der Europäer!

Auf der Suche nach einer Alternative zur Offline-Navigation im europäischen Ausland hat mich letztlich nur ein Anbieter wirklich überzeugt. Microsoft bietet bei seinem Kartendienst Here Maps gleich alle Karten Europas zum kostenlosen Download an. Wer eine große externe SD-Karte besitzt, kann sich hier also umfassend für die europaweite Navigation ausrüsten. Auch Here Maps bietet eine übersichtliche und gute Routenführung an. Wie Google und Scobbler, nimmt auch Microsoft an dem großen Netzwerk teil, welches seine aktuellen Verkehrsdaten teilt, so dass Staus frühzeitig erkannt, und so umfahren werden können. In Here Maps habe ich daher die perfekte Ergänzung zur Vervollständigung meines Dreigestirns gefunden und bin so umfassend für alle Arten von Strecken gerüstet. Einziger Nachteil bei Here Maps – wenn man es denn als solchen verstehen will – ist die lange Ladezeit beim Starten der App.

Ein Dashboard für Euer Auto

AutoMate

Um die Bedienung des Smartphones während der Fahrt, oder besser in den Pausen zwischendurch, einfacher und schneller zu gestalten, bieten sich oft sogenannte Car Dashboards an. Eine dieser vielen Apps ist AutoMate. Während es alle oben beschriebenen Navigationsprogramme auch für iOS gibt, ist diese App auf Android beschränkt. Ich nutze sie aktiv und sehr gerne, weil ich Ihren Aufbau unglaublich intuitiv und einfach finde. Zudem muss man nicht erst eine Premium Version der App erwerben, um auch wirklich alle Basisfunktionen nutzen zu können, was mir sehr entgegen kommt. Ich bin der Meinung, ein Nutzer sollte in die Lage versetzt werden, alle Funktionen einer App testen zu können, um so zu entscheiden, ob sie einen Kauf rechtfertigt. So erwerbe ich persönlich äußerst gerne die Premiumversion, wenn es sich lohnt, denn jeder Entwickler hat einen Lohn für seine gute Arbeit verdient. In der App hat man die Möglichkeit lediglich das – einfach gehaltene – Dashboard mit der Geschwindigkeit zu nutzen, oder aber die Navigationsansicht. Zusätzlich kommt man schnell in die Musikauswahl, eine Übersicht der wichtigsten Kontakte und der gesetzten Verknüpfungen. Die Einstellungsmöglichkeiten der App sind vielseitig und reichen über den Standard-Musik-Player, bis hin zum – automatischen – Vorlesen eingehender Nachrichten. Sie bietet einen unbedingten Mehrwert für diejenigen unter Euch, die viel mit Ihrem PKW unterwegs sind.

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Create a website or blog at WordPress.com

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: