Android Grundlagen – So schützt Ihr Euer Smartphone!

Viele nutzen ihr Smartphone ohne jedwede Schutzmechanismen, da sie sich dank Android und seiner Linux-Base sicher fühlen. Im Kern stimmt das sicher auch bis heute. Es ist nur wenig Schadsoftware bekannt, die auch Linux-basierte Systeme befallen kann. Dennochist Vorsicht besser als Nachsicht! Was passiert etwa wenn Euch Euer Android Smartphone geklaut wird?

Gegen eben diesen Fall kann man sich – zumindest in Teilen – absichern und erhält dabei den Virenschutz sogar gratis dazu. Persönlich sichere ich meine Smartphones immer doppelt ab, und zeige Euch in diesem Artikel wie’s geht!

avast Mobile Security & Anti-Theft

Ladet Euch über den Google PlayStore die beiden – zusammen gehörenden – avast Apps, Mobile Security und Anti-Theft auf das Smartphone. Nach deren Installation startet Ihr zunächst avast Mobile Security.

Die Anwendung läuft künftig im Hintergrund, schützt Euch und prüft bei Bedarf die Sicherheit eines jeden WLANs, mit dem Ihr Euer Smartphone verbindet. Das bringt Euch – vor allen Dingen bei Nutzung unterschiedlicher Hotspots – unterwegs ein gutes Stück mehr Sicherheit. Habt Ihr den initialen Scan alles Apps und des WLANs abgeschlossen, ruft Ihr durch wischen nach rechts, die Startseite der App auf und wählt dort, per Tab, den Menü-Punkt Anti-Theft auf.

Screenshot_20160606-190547

Ihr könnt Euch nun in der App einen avast Account anlegen, der App Administrationsrechte gewähren und eine Rufnummer zur Fernsteuerung eingeben. Danach wir die Applikation aktiv und läuft im Hintergrund auf dem Smartphone mit.

Potentielle Diebe können nicht direkt erkennen, dass die App installiert ist, da sie im App Drawer – nach einem Neustart des Smartphone – dauerhaft ausgeblendet wird. Sind diese Schritte erledigt, könnt Ihr Euren Androiden jederzeit per PC durch Remotekommandos sperren und/oder auf Werkseinstellungen zurück setzen, um Eure Daten zu löschen und zu schützen. Dazu müsst Ihr Euch nur unter my.avast.com mit dem – oben erstellten – Account einloggen.

Google Gerätemanager

Die zweite – ebenfalls von mir verwendete – Lösung, bietet der Android Geräte-Manager, den Ihr auch über den PlayStore laden und installieren könnt. Auch dieser App müsst Ihr – nach dem ersten Start und der Anmeldung mit Eurem Google Account – Administrationsrechte einräumen, um sie später – ihrem Sinn gemäß – nutzen zu können. Sie hat sehr ähnliche Funktionen zu avast Anti-Theft, kann das Gerät sperren, auf Werkszustand zurück setzen und laut klingeln lassen.

Warum ich sie dann neben avast nutze, fragt Ihr? Der Grund ist einfach: ich kann sie unterwegs und vor allen Dingen mobil nutzen! Während avast Anti-Theft nur über den heimischen PC gesteuert werden kann, ist es möglich, dass ich mich mit meinem Google Account auch schnell auf dem Smartphones meiner Freundin, oder eines guten Freundes anmelden, mein entwendetes Smartphone über dieses orten und zudem laut klingeln lassen kann. Befindet sich der Dieb noch in der Nähe und bin ich schnell genug sollte ihn das dazu veranlassen seine Beute nicht weiter mit sich herumtragen zu wollen. In diesem Fall kann ich mein Smartphones in der App lokalisieren und es so wieder auffinden.

100% Sicherheit gibt es nicht!

Natürlich gibt Euch die Installation solcher Apps keine 100%-ige Sicherheit. Sie erhöht jedoch sehr wensentlich die Chance, dass Ihr Euer Smartphone zurück bekommt, oder zumindest Eure Daten durch die Fernlöschung vor fremdem Zugriff, und damit potentiellem Mißbrauch, schützt.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

Create a website or blog at WordPress.com

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: