Google Alerts – Nachrichten nach Maß überall einfach per Mail!

Wer einen Blog betreibt und seine Leser, neben Artikeln über seine persönlichen Imteressen, auch mit allgemeinen Neuigkeiten – beispielsweise aus der Mobilfunkwelt – versorgen will, der sitzt oft an den Abenden vor seinem Rechner und schaut bei Google, was es wohl an interessanten Neuigkeiten gibt. Dass es aber auch einfacher geht, und wie man es macht, soll Euch dieser Artikel verraten.

Immer aktuell Dank Google!

Das Geheimnis heißt Google Alerts. Sie bieten Euch eine Möglichkeit, schnell und einfach über neueste Entwicklungen auf dem Laufenden zu bleiben, ohne stundenlang recherchieren zu müssen. Ich nutze sie primär, um über meine persönlichen Interessen im Bereich Smartphones, Android, iOS und mehr auf dem Laufenden zu bleiben. Natürlich profitiert Ihr als Leser gleichermaßen davon, denn ich verfasse – über manch spannende Nachricht – auch einen kurzen Artikel, hier auf meinem Blog, um Euch zu informieren.

Aber wie nutzt man sie denn eigentlich? Und wie sichtet man sie?  Das wollen wir uns im Folgenden einmal anschauen. Ich werde einen beispielhaften Alert einrichten, und es Euch überlassen beliebig viele Alerts, ganz individuell nach Euren Wünschen zu erstellen.

Suchanfrage

Suchanfrage & Häufigkeit

Im oberen Feld gebt Ihr den Suchbegriff oder die Kombination von Suchwörtern ein, die Euch interessieren. Da ich – so lange ich Smartphones nutze – immer HTC Geräte hatte, und obendrein diesen Blog betreibe, interessiere ich mich in diesem Fall für Alles rund um HTC. Ich möchte höchstens einmal täglich benachrichtigt werden und gebe als Suchbegriff HTC ein.

Ihr könnt aber auch eine Kombination aus Suchbegriffen eingeben, wie etwa HTC Nexus Smartphone, oder die Suche schärfen indem Ihr Anführungszeichen verwendet. „HTC Nexus“ sucht genau diese Formulierung Eurer Keywords – während die erste Variante auch Ergebnisse liefert, in denen lediglich eines der gesuchten Worte vorkommt.

Extratipp: Richtet Euch im Mailprogramm einen eigenen Ordner für die Google Alerts ein und kreiert eine Regel, nach der jede neue Mail gleich in diesen Ordner sortiert wird. Wenn Ihr, wie ich, unter dem Zwang leidet, zumindest einmal kurz in jede neue Mail reingucken zu müssen, ist das eine echte Erleichterung. Ich sichte die Alerts in diesem Ordner ein Mal am Tag.

Quellen

Bei den Quellen gebe ich „Automatisch“ ein, da ich in meinem Falle natürlich Nachrichten aus allen Quellen erhalten will. Ihr könnt hier aber auch nach Quellen differenzieren und die auf mehrere, oder lediglich eine Quelle aus der Liste:

  • Blogs
  • News
  • Web
  • Video
  • Bücher
  • Diskussionen
  • Finanzen

wählen.

Anzahl

An dieser Stelle bestimmt Ihr, ob alle Suchergebnisse zum Suchwort an Euch gesandt werden sollen, oder „Nur die relevanten Ergebnisse“. Bei der Option „Alle Ergebnisse“ bekommt man lediglich eine Auflistung aller Ergebnisse, ohne Gewichtung nach deren Relevanz oder Qualität. Die erste Option gewichtet alle Ergebnisse nach Relevanz, Qualität und Google-Gesichtspunkten. Wer sich die präsentierten Ergebnisse vorfiltern lässt, muss sich bewusst sein, dass diese nach sehr intranspartenten Kriterien vorselektiert werden, und im Zweifel wichtige Informationen gar nicht erst zu Euch durchkommen.

Senden an

An dieser Stelle gebt Ihr die Mailadresse an, an die Eure Alerts gesendet werden sollen, und klickt abschließend auf Alert erstellen. Ab sofort erhaltet Ihr automatisch Mails mit den Suchergebnissen zu Euren Suchbegriffen.

Das alles funktioniert auch ohne ein eigenes Google-Konto, bietet dann jedoch nicht den vollen Umfang. Wollt Ihr Eure Alerts verwalten, die Häufigkeit der Zusendung ändern, oder die Ergebnisse als RSS-Feed abonnieren, müsst Ihr in jedem Fall ein Google-Konto anlegen.

Alternativen zu Google

Wer sich so gar nicht mit Google anfreunden kann, für den gibt es natürlich auch noch Alternativen bei anderen Suchmaschinen:

Es gibt auch eine Vielzahl manueller Suchmaschinen, auf die ich an dieser Stelle aber nicht weiter eingehen werde.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

Create a website or blog at WordPress.com

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: