HTC News – Das war’s, Chou sagt Tschüss!

Für viele wird es eine traurige Nachricht sein, und für andere das endgültige Zeichen für einen Neuenfang. Der Smartphone-Visionär Peter Chou, Mitbegründer der High Tech Computer Corporation – kurz HTC Corporation – hat das Unternehmen verlassen. Wie erst jetzt bekannt wurde, arbeitet Chou bereits seit September 2015 bei dem in Hong Kong ansässigen Unternehmen Digital Domain. Dies möchte ich zum Anlass nehmen dem Wirken eines der Smartphone-Urväter, einen knappen Rückblick zu widmen.

Es war der 15. Mai 1997 an dem Peter Chou gemeinsam mit H. T. Cho und der aktuellen CEO Cher Wang das Unternehmen HTC Corporation aus der Taufe hob. Zunächst konzentrierten sich die Anstrengungen in der Entwicklung und Herstellung von elektronischen Geräten, die Eigenschaften und Funktionen eines Mobiltelefons mit denen eines Personal Digital Assistent – kurz PDA – vereinen sollten. 2004 wird Peter Chou dann zum CEO des taiwanischen Elektronikherstellers ernannt.

Während das Kerngeschäft in den frühen 2000er-Jahren in Windows-PDAs bestand, trat das Unternehmen HTC im Herbst 2007 der, von Google initiierten Open Handset Alliance, bei. Aus eben dieser Vereinigung entstand daraufhin die, heute weit verbreitete und bekannte, mobile Plattform Android. Bereits ein Jahr später kam im Herbst 2008, in Form des HTC G1, das erste von Android angetriebene Gerät auf den Markt, welches über T-Mobile vertrieben wurde. Die deutsche Markteinführung folgte kurz darauf, am 2. Februar 2009. Im Oktober 2009 erschien das HTC HD2, das wohl erfolgreichste Windows-Smartphone, für das die Entwickler-Community bis heute Support bietet. Diese Jahre können nicht nur, sondern müssen sogar als die Blütezeit der HTC Corporation bezeichnet werden, denn die Marktanteile – sowohl bei Windows als auch Android-Geräten – lagen bei fast 90%!

Mobiltelefone im mittleren Preissegment wie das Desire, Desire HD und Desire Z stellten die Weichen für den Triumphzug von Android betriebener Geräte. Spätestens zu diesem Zeitpunkt war auch ich vom HTC-Fieber gepackt, denn auch ich feierte mit dem HTC Desire meinen Einstieg in den Smartphone-Sektor. Es folgten die Sensation-Familie und die sehr breit aufgestellte One-Reihe, mit One V, One S und One X. Alledings wurde die Produktpolitik damit auch zunehmend undurchschaubar, und Geräte, wie One SV, XE, XL und X+ riefen kritische Stimmen auf den Plan. Desire-Serie erfuhr zu dieser Zeit sogar eine Aufsplittung in Neugeräte, die sogar im Quartalstakt erschienen. Diese Strategie öffnete der, immer stärker werdenden, Konkurrenz Tor und Tür HTC wichtige Marktanteile zu stehlen.

Den Lichtblick in der einsetzenden Abwärtsspirale stellte im März 2013 das neu aufgelegte HTC One dar, das sich dank eines inovativen und ansprechenden Konzepts zum Absatzmeister mauserte. Probleme stellten aber auch weiterhin die hohen Preise der Geräte dar, die viele Interessenten vom Kauf abhielten. Die Marktanteile sanken weiter, und der Aktienkurs fiel. In Folge dessen gab Peter Chou Anfang 2015 seinen Posten als CEO an Mitgründerin Cher Wang ab, die seitdem das Unternehmen führt. Chou leitete in den Monaten, die folgten, das HTC Future Development Lab aus dem unter anderem das VR-Headset Vive entstanden ist.

Im September wechselte er, im Alter von 60 Jahren, zu Digital Domain, einem Spezialisten für visuelle Effekte in Kino-Blockbustern. Das Unternehmen war unter anderem bei Filmen wie “Iron Man”, “Transformers”, “X-Men”, “Titanic”, “Her” und “Tron: Legacy” beteiligt. Mit Peter Chou verliert die komplette Smartphone-Industrie einen großen Visionären, ohne den die mobile Welt heute ohne zweifel vollkommen anders ausgesehen hätte.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Create a website or blog at WordPress.com

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: