Wileyfox – Spark, Spark X und Spark+ mit CyanogenOS vorgestellt!

Das britische Startup Wileyfox vor Kurzem gleich drei neue Smartphones vorgestellt, die auf die Namen Spark, Spark X und Spark+ hören. Alle drei Geräte nutzen ab Werk als Betriebssystem CyanogenOS 13 auf Basis von Android 6.0.1. Wie bereits die beiden Modelle aus dem Vorjahr – Swift und Storm – soll auch die Spark-Reihe vor allem mit einem aggressiven Preis-/Leistungsverhältnis auftrumpfen. Bereits die 2015er Modelle konnten dabei überzeugen, ein Grund für mich auch den neuen dei Geräten einen kurzen Beitrag zu widmen.

Wileyfox Spark – der Einsteiger

Den Anfang macht das Spark. Es besitzt ein 5 Zoll Display und erreicht eine Auflösung von 1.280 x 720 Pixeln. Im Inneren stecken unter anderem der MediaTek MT6735A mit vier Kernen und 1,3 GHz Takt, 1 GB RAM sowie 8 GB Speicherplatz – der zum Glück via microSD um bis zu 128 GB erweiterbar.

Als weitere Eckdaten sind die Möglichkeit des Dual-SIM-Betriebs, jeweils eine Haupt- und Frontkamera mit 8 Megapixeln sowie ein austauschbarer Akku mit 2.200 mAh angegeben. Das Spark misst 143 x 70,4 x 8,65 mm bei einem Gewicht von 134,5 Gramm.

Wileyfox Spark+ – der Mid-Ranger

Im Grunde stellt das Spark+ nur eine leicht höherwertige Version des Spark dar. So bleiben auch nahezu alle technischen  Daten identisch – allerdings verdoppeln sich RAM und Speicherplatz jeweils von 1 auf 2 bzw. 8 auf 16 GB. Zusätzlich wird die Hauptkamera von 8 auf 13 Megapixel aufgestockt.

Wileyfox Spark X – der gehobene Mid-Ranger

Bleibt noch das Wileyfox Spark X. Gegenüber dem Spark+ steigt die Bildschirmdiagonale bei gleichbleibender Auflösung von 720p auf 5,5 Zoll an. Dem höheren Verbrauch eines solchen Disply, wird Wileyfox mit einer ebenfalls erhöhten Akkukapazität von 3.000 mAh gerecht. Klar, dass sich somit natürlich auch die Maße ändern müssen. Sie betragen jetzt 154,35 x 78,6 x 8,75 mm bei einem Gewicht von 162,9 Gramm.

Preis und Verfügbarkeit

In Deutschland kostet das Wileyfox Spark 119,99 Euro, während das Spark+ für 149,99 Euro den Besitzer wechselt. Das Spark X hingegen kostet 169,99 Euro. Während das letztgenannte Smartphone ab Anfang August im Handel verfügbar sein wird, erscheint das Spark bereits am 12. Juli 2016. Auch das Spark+ soll noch im Juli auf den Markt kommen. Auf der Wileyfox-Website sind die drei Spark, Spark+ und Spark X bereits gelistet. Alle drei Smartphones sind sowohl in Sandstein-Schwarz als auch in Weiß zu haben.

Wie Ihr sicherlich aus meinem Artikel herauslest, richten sich alle drei Smartphones des britischen Hersteller – Spark, Spark+ und Spark X – an das Einstiegssegment. Speziell das Spark+ könnte durchaus seine Käufer finden, bietet es mit 5 Zoll Diagonale, flakiert von 2 GB RAM, 16 GB Speicher und einer Hauptkamerta mit 13 Megapixeln Auflösung aus meiner Sicht das beste Gesamtpaket.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

Create a website or blog at WordPress.com

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: