Projekt – Aus iMac G4 werden iClock & iLamp!

Der heutige Artikel befasst sich nicht – wie sonst üblich – mit Neuigkeiten, Meinungen, oder Anleitung rund um Euer Smartphone, sondern mit einem persönlichen Projekt. Im Netz findet man oft und viele Bilder eines, zu einer Lampe umgebauten, iMac G4 aus dem Jahr 2002. Da wir selber noch einen alten G4 zu Hause hatten, habe ich mich kurzentschlossen ebenfalls für den Umbau des G4 zu einer iLamp und iClock entschieden, und will Euch an dieser Stelle meine Erfahrungen beim Umbau und eine grobe Anleitung hierzu präsentieren.

iMac G4 – Demontage

Als erstes habe ich den G4 vollständig demontiert, um zu prüfen welche Bauteile für die geplante Lampe und die Uhr Verwendung finden und nach was ich im Baumarkt, oder online suchen muss, um das Projekt am Ende auch erfolgreich umsetzen zu können. Dabei war das Ziel so wenig wie möglich zu löten oder zu flexen, da die Teile möglichst in ihrem Originalzustand Verwendung finden sollten. Es wird sich zeigen, dass lediglich gebohrt, Gewinde geschnitten, und geklebt werden musste, um die beiden Gadgets, eine iLamp und iClock erfolgreich zu verwirklichen. Gesagt, getan seht ihr unten den Teil des iMac G4, den wir für den weiteren Bau als Grundlage verwenden werden.

Die Zusatzkomponenten werden in den Detailanleitungen genauer benannt. Zudem werde ich Euch Links an die Hand geben, unter denen diese bestellt werden können. Vorab sei gesagt, dass Ihr am Besten alle Schrauben, die Ihr während der Demontage löst, aufheben solltet. Wir werden einige später noch wiederverwenden.

iClock – der Bau

Bauteile für die iClock

Beginnen wir mit dem leichteren Part des Umbaus, der iClock. Die notwendigen Teile sind schnell gefunden. Neben der weißen Rückseite des Monitors, habe ich bei Amazon die folgenden Bauteile bestellt:

Zusätzlich benötigen wir einen guten Ein- oder Zwei-Komponenten Platikkleber. Das wars auch schon, und wir können mit dem Bau beginnen.

Zusammenbau der iClock

Als Basis für die iClock dient die Rückseite des Monitors. Sind alle Komponenten von dieser gelöst, beginnen wir damit die beiden Löcher auf der Oberseite vorzubereiten, so dass diese später auf Wandhaken gehängt werden können. Wir müssen die bereits existierenden Löcher lediglich mit einem passenden Bohrer weiten. Ich habe dazu einen M5 Bohrer verwendet, so dass das Ergebnis wie auf den Bildern dargestellt aussieht.

Das Uhrwerk verkleben wir mit Plastikkleber auf der Innenseite der Monitorabdeckung, so dass die Aufnahme für das Zeigerwerk mittig in der Aussparung Platz findet, die vorher dem Monitorarm des iMac G4 gedient hat. Um die Uhrenziffern sauber aufkleben zu können, habe ich mich der metallenen Lochplatte bedient, die bei der Demontage abgefallen ist. Ich habe diese genutzt, um mit einem Bleistift einen sauberen Kreis aufzuzeichnen und dann die Ziffern an die entsprechenden Stellen kleben zu können. Zum Abschluss wurden die Beistiftstriche abgewischt, die Zeiger am Uhrwerk angebracht, und letztlich noch eine Batterie eingestzt.

Das Ergebnis

imag1190
Die fertige iClock

Ich plane, die Uhr künftig noch mit einem LED Band zu hinterleuchten und an beiden Seiten – auf der Rückseite – Standfüsse anzubringen. So wird es möglich sein, die Uhr an die Wand zu hängen, oder aber dekorativ auf ein Regal zu stellen.

Auf der nächsten Seite findet Ihr die Anleitung zum Bau der iLamp, dem eigentlichen Grund für dieses kleine Projekt.

Advertisements

Seiten: 1 2

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Create a website or blog at WordPress.com

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: