Android MTP-Bug – Frist Windows 10 Eure Daten?!

Wer über einen Windows-PC mit Windows 10 Dateien auf seinem Android-Smartphone verschieben will, sollte aufpassen: Ein Bug im MTP-Protokoll sorgt dafür, dass Daten verschwinden. Der Bug ist zwar bereits seit geraumer Zeit bekannt und kursiert in den Medien, allerdings hat Google es bisher nicht geschafft den Nutzern einen entsprechenden Fix zur Verfügung zu stellen. Grund genug für mich, Euch an dieser Stelle noch einmal auf das Problem hinzuweisen. Betroffen sind nach wie vor fast alle Android-Smartphones in Verbindung mit einem Windows-10-PC.

Nahezu alle Android-Smartphones betroffen!

Die ersten Meldungen des Fehlers tauchten, wie eben geschrieben, bereits vor einigen Wochen, u.a. bei Reddit, auf. Der Nutzer dort verwendete ein Sony Xperia Z3 Compact, als ihm der Bug auffiehl und es für ihn leider bereits zu spät war. Nachdem sich auch bei Heise.de ein betroffener Benutzer mit dem Problem meldete, entstand ein regelrechtes Lauffeuer weiterer Meldungen im Netz. Die von Heise – nach Rückmeldung von Lesern – erstellte Liste betroffener Geräte, erstreckt sich dabei über verschiedene Marken und Android-Versionen, die bis hin zu Nexus-Geräten mit dem aktuellen Android 8 reicht.

Nicht betroffen sind demnach hauptsächlich Samsung-Geräte mit Android 7.0.x. Auch mit anderen Windows-Versionen (Windows 7, Windows 8), Linux oder OS X sind bislang offenbar keinerlei Probleme aufgetaucht. Die Ursache des Fehlers liegt vermutlich im Zusammenspiel der unter Android, bzw. Windows 10, verwendeten MTP Treibern und klingt verdächtig danach, dass sich nun der Such-Gigant aus Mountain View und die Kollegen aus Redmond gegenseitig den schwarzen Peter zuschieben könnten. Was das für uns als Nutzer heißt brauche ich Euch sicherlich nicht zu sagen.

Wann tritt der MTP-Bug auf?

Um Dateien auf dem Smartphone zu verwalten finden viele Nutzer, zu denen auch ich mich zweifelsohne zähle, den Weg über den PC nach wie vor am bequemsten. Per USB angeschlossen werden alle Ordner und Dateien im Windows-Explorer angezeigt und können dort in der Regel bequem kopiert und verschoben werden. Dabei kommt üblicherweise das oben erwähnte MTP-Protokoll (Mobile Transfer Protocol) zum Einsatz.

Und genau hier tritt derzeit dieser fatale Fehler auf: Wenn das Android-Smartphone per USB / MTP mit einem Windows-10-PC verbunden ist, können Dateien beim Verschieben komplett und anscheinend unwiderruflich gelöscht werden. Dies geschieht sowohl, wenn man Dateien innerhalb des internen Smartphone-Speichers, als auch wenn man Sie vom internen Speicher auf die microSD-Karte verschieben will. Die Dateien werden dann an ihrem Ursprungsort gelöscht, kommen aber aus unerfindlichen Gründen nie am Zielort an. Auch Recovery-Programme können aktuell die verlorenen Daten nicht wiederherstellen. Unerheblich dabei ist, ob man die Datei beim Verschieben mit der Maus zieht oder per Tastenkürzel ausschneidet und einfügt.

Auch das Kopieren von Dateien innerhalb des Smartphones ist von dem Fehler betroffen. Die Datei bleibt dann jedoch am Ursprungsort erhalten, lediglich die Kopie am neuen Ort taucht nicht auf, so dass hier zumindest keinerlei Verlust der teils wertvollen Daten zu befürchten ist.

Verschieben bzw. Kopieren von Dateien vom Smartphone auf den Windows-PC und umgekehrt funktioniert wiederum problemlos. Somit kann man Dateien auf dem PC sichern und über diesen Umweg auch zurück aufs Smartphone kopieren oder verschieben. Um sicherzugehen, dass keine Dateien verloren gehen, sollte man sie allerdings nicht verschieben sondern immer kopieren und sich vergewissern, dass alle Daten am Zielort angekommen sind, bevor man die Ursprungsdaten löscht.

Auch ich konnte den Fehler mit meinem HTC U11 nachstellen. Beim Verschieben von Dateien über einen Windows-10-PC mit dem aktuellsten Release sind diese verschwunden. Allerdings trat der Fehler lediglich bei der Verwendung eines USB-3-Ports an meinem PC auf, nicht aber bei Verwendung eines USB-2-Port. Bedenkt man, dass bei der Verwendung eines USB-3-Port ebenfalls Probleme im Zusammenhang mit externen SD Karten auftreten, die mehrere Hersteller betreffen, wäre aus meiner Sicht auch ein Fehler in dem verwendeten USB-Protokol denkbar. Im Falle der externen SD Karten stellt sich das PRoblem so dar, dass diese (in das Smartphone eingelegt) bei der Bearbeitung von einem Windows-10-PC aus beschädigt und danach oftmals nicht repariert werden können. Auch hier käpmpfen die Nutzer mit einem Datenverlust. Hoffen wir daher schnell auf Abhilfe für beide der genannten Probleme.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Create a website or blog at WordPress.com

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: