Hardware News – Qualcomm Snapdragon 845 in erstem Test

Qualcomm ließ kürzlich von einigen wenigen Journalisten den kommende Snapdragon 845 auf dem firmeneigenen Referenz-Smartphone testen, und was soll man sagen, liest man deren Reviews: die Ergebnisse sehen vielversprechend aus. Einerseits waren die CPU-Verbesserungen zwar, trotz der Umstellung auf neue ARM Cortex-Designs, nur inkrementell. Andererseits überzeugte der neue Adreno 630 GPU von Qualcomm jedoch mit einer beeindruckenden Leistung, vor allem im Hinblick auf die Leistungsentfaltung, was die Konkurrenten wie Samsung und Huawei aufhorchen ließ.

Der Adreno 630 bietet in diesem Jahr gleich eine dreifache Erfolgsnachricht für den neuen Snapdragon 845. So bietet die GPU 30 Prozent mehr Leistung und eine, um den Faktor 2,5, schnellere Display-Ausgabe, bei einer geschätzten Verbrauchsreduktion von, sage und schreibe, 30 Prozent. Während der tatsächliche Akkuverbrauch nur begrenzt getestet werden konnte, rauchte der Chip bei den meisten Benchmarks alle Konkurrenten in der Pfeife.

„Qualcomms aktuelle Generationen von SoCs sind einfach unübertroffen und die Kluft ist so groß, dass ich nicht erwarte, dass kommende Konkurrenzlösungen in diesem Jahr aufholen können“,

schätzt Anandtech.

„Wir brauchen radikale Veränderungen, um mit Qualcomm Schritt zu halten,“

so die Kollegen weiter.

Mögen die Single- und Multicore Benchmarks des Exynos den Snapdragon 845 in ersten Tests noch übertreffen, kann man dennoch ein starkes Throttling (Drosselung), aufgrund der sehr dürfig konfigurierten Mali T720 GPU erwarten. Starke rucklwer nach geringer Nutzung dürfen, wie bereits im Falle des Vorjahresmodell, die Folge dessen sein. Schade also für alle Käufer des Samsung Galaxy S9, dass das Samsung Flaggschiff hierzulande erneut mit dem hauseigenen Exynos, anstelle des wesentlich Leistungsstabileren Snapdragon ausgeliefert wird.

Das einzige Smartphone, das in einigen Grafiktests von GFXBench noch besser abschneiden konnte, war Apples iPhone X. Und wenn es um die schiere Gesamtpunktzahl geht, bläst das iPhone X mit seinem A11 Bionic Prozessor den Snapdragon 845 immer noch um gut 15 Prozent bei Tests von Geekbench vom Stuhl.

Zu verdanken ist dies vermutlich nicht zu Letzt auch der Möglichkeit, dass Apple seinen Prozessor nur für eine Konfiguration des eigenen Betriebssystem optimieren muss, während die Zahl der Anpassungen bei den unterschiedlichen Anbietern von Android Smartphones – nach wie vor – nahezu unerschöpflich ist. Anzumerken ist auch, dass sich der Snapdragon 845 in Antutu’s Kombinationstests, in diesem Jahr, sogar einen leichten Vorsprung gegenüber dem iPhone X verschafft hat. Auf der Android-Seite ist der neue Chip von Qualcomm jedoch um mehr als 20 Prozent schneller als seine Konkurrenten.

Besonders die gemischten Ergebnisse zeigen, dass Leistung mehr ist als reine Benchmarks. Eine weitere Komponente des Snapdragon 845 ist das neue X20 Mobilfunkmodem, das mit Geschwindigkeiten von 1,2 Gbps umgehen kann, ein Segen für Anwender, die das Glück haben, bereits heute ein Gigabit LTE im Vertrag zu haben. Der SoC hat auch weitere neue Komponenten, wie 802.11ad Wi-Fi, QuickCharge und die Schnittstelle zu einem Fingerabdrucksensor. Die Art und Weise, wie die Hersteller von Mobiltelefonen all diese Funktionen implementieren, wird also wieder einmal der Schlüssel zur Leistungsfähigkeit und Benutzerfreundlichkeit eines Smartphones sein.

Hierzu werden wir natürlich schon sehr bald mehr erfahren. Samsung hat geplant, sein Galaxy S9-Flaggschiff am 25. Februar zu enthüllen, und eine Vielzahl der Modelle von Konkurrenten wie LG, Moto, Nokia, HTC und Google sollte kurz danach eintreffen. An diesem Punkt werden wir ebene jene Benchmarks sehen, die wesentlich wichtiger sind als die eigenen von Qualcomm, Exynos, oder auch Kirin.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Create a website or blog at WordPress.com

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: