Project Treble – LineageOS 15.1 und Resurrection Remix ROMs veröffentlicht!

Projekt Treble ist extrem vielversprechend und erlaubt es, ein Generic System Image (GSI) auf unterstützten Treble-Geräten zu booten. Während bisher nur Geräte wie Huawei und Essential unterstützt wurden, kommen nun – Dank Android Oreo – immer mehr Geräte mit Project Treble auf den Markt. Xiaomi, ein Unternehmen, dessen Geräte in der Entwicklergemeinde inzwischen großen Erfolg haben, und ein weitreichendes Ansehen genießen, hat sein Redmi Note 5 Pro kürzlich auf Android 8.1 Oreo aktualisiert, und zwar mit kompletter Unterstützung für Project Treble. Das Interesse an der Entwicklung von GSIs ist groß, da immer mehr Geräte aktualisiert werden, und Treble Editionen der beliebtesten Custom ROMs damit unterstützen.

Dank XDA Recognised Developer phhusson sind nun generische LineageOS 15.1 und Resurrection Remix ROMs für alle unterstützten Geräte verfügbar. phhusson hat auch das erste Project Treble AOSP-ROM entwickelt, das als erstes auf dem Huawei Mate 9 gebootet werden konnte, und hat die AOSP-ROM seitdem kontinuierlich verbessert. Er konnte die Kompatibilität seiner ROM zwischen unterschiedlichen Geräten inzwischen verzehnfacht, wobei er es nun sogar auf einem MediaTek-Gerät booten kann, das keine Kernel-Quellen zur Verfügung hat. Seine Entwicklung war damit in einem sehr frühen Stadium des Project Treble Richtungsweisend für die gesamte Entwickler-Community.

Wenn man auf die Liste der Bugs schaut, sollte dem Grunde nach alles funktionieren. Hardware, die von AOSP nicht nativ unterstützt wird, funktioniert hingegen nicht. In einem zukünftigen Project Treble-unterstützten OnePlus-Gerät wird beispielsweise der Alert-Slider mit hoher Wahrscheinlichkeit nicht durch ein GSI-Build von Android funktionieren. Gleiches gilt für Samsungs Bixby Button, oder bar HTCs Edge Technologie. Jeder, der ein von Project Treble unterstütztes Gerät besitzt, kann an sofort von Beginn an Custom ROMs nutzen. Solange der Bootloader entsperrt werden kann.

Aktuelle Geräte wie das Samsung Galaxy S9/S9+ und kommende Geräte wie die von Sony auf der MWC 2018 angekündigten können bereits die beliebtesten Custom ROMs booten. Und damit endet die Liste der Geräte noch lange nicht. Alle Smartphones, die mit Android Oreo auf den Markt kommen werden, können nun LineageOS 15.1 oder Resurrection Remix booten. Wenn Ihr interessiert seid, dann schaut Euch am Besten die entsprechenden XDA Threads hinter den Links an, und genießt eine pure Android Erfahrung, mit mehr oder weniger Features, je nach Custom ROM!

 

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

Create a website or blog at WordPress.com

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: