Vom Blogger-Schreibtisch – Xiaomi Mi MIX 2S erster Hingucker des Jahres!

Während ich noch auf die Ankündigung der Produktpräsentation zum HTC U12+ warte, dem für mich ersten interessanten Gerät des Smartphone-Jahres 2018, kommt Xiaomi mit einem ordentlichen Ausrufezeichen um die Ecke. Nachdem mich Samsung nicht überzeugt hat, trifft das MIX 2S von Xiaomi schon eher meinen Geschmack. Die Daten, auf die ich gleich eingehen werde, schaffen es zu überzeugen, und lassen mich hoffen, dass auch die Taiwaner solch ein Pfund auf die Waage bringen werden.

Heute hat Xiaomi in Shanghai das neue Mi MIX 2S vorgestellt. Ein wunderschönes Smartphone, das jetzt zudem mit einer außergewöhnlichen AI-Dual-Kamera für erstaunliche Fotos auch bei schlechten Lichtverhältnissen sorgen soll. Außerdem hat Xiaomi unter Anderem den neuesten Qualcomm Snapdragon 845, sowie Wireless QI-Charging, und einen eigens entwickelten AI-Sprachassistenten, hinbein gepackt. Dies ist auch das erste Gerät von Xiaomi, das Googles ARCore für spannende Augmented-Reality-Apps wie „The Machines“ unterstützt.

Technische Daten

Merkmal Specifications
Software Android Oreo-basiertes MIUI 9
CPU Octa-core Qualcomm Snapdragon 845 (4x 2.8GHz Kryo 385 Performance + 4x 1.8GHz Kryo 385 Efficiency) SoC
GPU Adreno 630
RAM and Storage 6GB RAM mit 64GB/128GB internem Speicher, oder 8GB RAM mit 256GB internem Speicher
Akku 3400mAh
Display 5.99-inch (2160 x 1080 pixels) Full HD+ 18:9 AMOLED Display
Wi-Fi 802.11ac
Bluetooth Bluetooth 5.0
Ports USB Type-C, Dual Nano SIM Slots
Hauptkamera 12MP Kamera mit f/1.8, 1.4 Mikropixel, 4-Achsen OIS, und Dual Pixel Autofocus + 12MP Kamera mit 1/3.4″ Sensor, 46mm Teleobjektiv, 2x optischem Zoom, dynamischen Bokeh
Frontkamera 5MP Kamera with „AI“ Portraits

FB_IMG_1522139142716.jpg

Hochwertiges Desing und AMOLED-Display

Das Mi MIX 2S kommt mit einer hochwertigen, gebogenen Rückseite aus Keramik und einen gebogenen Aluminiumrahmen. Die Gerüchte über eine angebliche Notch erwiesen sich – Gott sei Dank – auch hier als falsch. Auf der Vorderseite prangt ein 5.99″ Display mit kleinen Lünetten. Die obere und die seitliche Lünette sind sehr schmal, während die untere Lünette breiter ist, und die Frontkamera enthält – wie bereits beim Mi MIX 2. Die Platzierung der Frontkamera bleibt unkonventionell, aber der Vorteil ist, dass der Bildschirm keinen Ausschnitt hat.

Das Mi MIX 2S verfügt wie andere Xiaomi-Geräte mit 18:9 Displays über On-Screen Navigationstasten, und auf der Rückseite findet man die vertikal platzierte Dual-Kameras, die ein wenig wie beim iPhone X, oder etwa HTC Desire 12+ anmutet. Das Smartphone verfügt zusätzlich über einen IR-Blaster, eine nützliche Funktion, die unter den heutigen Flaggschiff-Geräten ungewöhnlich ist. Für diesen Bonus, so scheint es, fehlt allerdings ein Must-Have, die IP-Zertifizierung. Wasser- und Staubdicht ist das Mi MIX 2S also leider nicht!

DualKamera mit AI als zentrales Merkmal

Neben dem hochwertigen Material für sein Gehäuse, ist das zweite große Upgrade im Mi MIX 2S die Dual-Kamera-Konfiguration. Im Gegensatz zum Xiaomi Mi 6, welches im vergangenen Jahr mit der Kombination 12MP/12MP Weitwinkel/Teleobjektiv auf den Markt kam, fehlte eben jene dem Mi MIX. Stattdessen verfügte es lediglich über einen einzigen 12MP-Sensor mit OIS. Das Mi MIX 2S hingegen verfügt nun endlich auch über zwei Hauptkameras, mit AI-Unterstützung. Die Kameras haben einen DxO-Mark-Score von 97, mit einem Foto-Score von 101 und einem Video-Score von 88 erhalten, was durchaus beeindruckend ist.

FB_IMG_1522139113601.jpg

Die primäre Kamera ist ein 12MP Sony IMX363 Sensor, mit einem 1/2.5″ großen Sensor und 1.4 Mikropixel. Bemerkenswert ist, dass die Pixelgröße größer ist als die der Kamera des Mi MIX 2, die über 1.25 Mikropixel verfügte. Die primäre Kamera verfügt über Dual-Pixel-Autofokus, 4-Achsen-OIS, ein 6-Element-Objektiv und eine f/1.8 Blende. Zudem gibt es eine Multi-Frame-Rauschunterdrückung auf Hardware-Ebene. Es hat eine – erstmals mit dem Huawei Mate 10/Mate 10 Pro eingeführte – KI-Szenenerkennung, so dass die Kamera 206 Szenen in 26 Kategorien erkennen kann.

Der Portraitmodus des Mi MIX 2S verfügt über dynamische Bokeh-Effekte mit anpassbaren Parametern. Die Sekundärkamera hat einen 12MP 1/3.4″ Sensor mit einem 46mm-Äquivalent Teleobjektiv und 2x optischem Zoom. Die 5MP-Frontkamera ermöglicht die Aufnahme von „AI“-gestützten Portraitfotos mit Bokeh.

Konnektivität

Das Telefon verfügt über Wi-Fi 802.11ac, Bluetooth 5.0, 4G VoLTE, zwei SIM-Steckplätze und einen USB Typ-C-Anschluss. Auch Xiaomie verzichtet wieder auf den 3.5-mm-Klinkenanschluss. Unterstützt werden 43 globale Frequenzbänder, so dass Ihr beim Kauf nicht lange überlegen müsst, ob auch Euer Netz in Deutschland unterstützt wird.

FB_IMG_1522139149320.jpg

Energieversorgung und Software

Das Mi MIX 2S wird von einem 3400mAh Akku gespeist, was genau der gleichen Akkukapazität wie der des Mi MIX 2 entspricht. Es wird von MIUI 9 auf Android Oreo betrieben, was bedeutet, dass es Project Treble unterstützt. Es hat Xiaomi’s Face Unlock System AI Face ID, und kommt mit einem Google Lens Konkurrenten sowie Xiaomi’s eigenem Sprachassistenten für den chinesischen Markt. Es ist auch das erste chinesische Smartphone, welches die ARCore-Plattform von Google unterstützt.

FB_IMG_1522139129890.jpg

Xiaomi will das Mi MIX 2S zu einem späteren Zeitpunkt in ausgewählten globalen Märkten einführen, weshalb ihr bei Interesse Online-Importshops, wie efox, GearBest und Chinahandys beobachten solltet!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Create a website or blog at WordPress.com

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: