HTC Vive Pressemitteilung – Kooperation mit China Mobile im Rahmen der 5G Forerunner Initiative

Die HTC Vive Focus wird bald weltweit auf den Markt kommen und über zahlreiche Telefon-VR-Integrationsfunktionen verfügen. Auf der MWCS2018 zeigt HTC, wie Premium-VR für den Massenmarkt aussehen soll. Die HTC Corporation, ein Pionier bei innovativen Smartphone- und Virtual / Augmented Reality (VR/AR)-Technologien, hat auf dem Mobile World Congress Shanghai 2018 (MWCS2018) die „5G Devices Forerunner Initiative“ mit China Mobile (CMCC) unterzeichnet. Ziel der Vereinbarung ist es, die Verbreitung der 5G-Infrastruktur und 5G-fähigen Geräten in China zu beschleunigen. Darüber hinaus wird China Mobile eine Partnerschaft mit HTC in Bezug auf Vertriebs- und Einzelhandelslösungen eingehen, um VR landesweit einfacher zugänglich zu machen. Auf dem MWCS hat HTC zusätzlich eine Reihe neuer Lösungen vorgestellt, die eine noch engere Integration von Smartphones mit VR-Geräten ermöglichen und die Bestrebungen von HTC, die Konvergenz der Telekommunikations- und der immersiven Media-Branche voranzutreiben, verdeutlichen.

Die Pressemitteilungn habe ich Euch im Nachgang reblogged:


Auf dem MWCS hat HTC zusätzlich eine Reihe neuer Lösungen vorgestellt, die eine noch engere Integration von Smartphones mit VR-Geräten ermöglichen und die Bestrebungen von HTC, die Konvergenz der Telekommunikations- und der immersiven Media-Branche voranzutreiben, verdeutlichen.

HTC wurde als Schlüsselpartner für die „China Mobile 5G Devices Forerunner Initiative“ ausgewählt, um gemeinsam die Entwicklung von 5G-Geräten der nächsten Generation zu fördern. Das Programm zielt darauf ab, die erste Serie von vorkommerziellen 5G-Geräten für eine groß angelegte Testanwendung auf den Markt zu bringen, die anwendbare Szenarien für 5G-Geräte, Produktkonfiguration, technische Lösungen, Test und Verifikation sowie Produktforschung und -entwicklung umfasst. Die gemeinsame Initiative wird die Entwicklung neuer Anwendungsmodelle vorantreiben, die zur Kommerzialisierung des 5G-Netzes im Jahr 2020 führen werden. In naher Zukunft wird HTC auch mit CMCC zusammenarbeiten, um gemeinsam den Absatz von HTC-Produkten zu steigern. Durch die Zusammenarbeit mit dem größten Telekommunikationsanbieter in China will HTC sowohl die Entwicklung von 5G-Technologien vorantreiben als auch die Masseneinführung von VR/AR beschleunigen.

Die GSMA zeichnete Cher Wang, Vorsitzende von HTC, mit „Outstanding Contribution to the Asian Mobile Industry“ aus und würdigte damit ihre Beharrlichkeit bei Innovationen in der High-Tech-Industrie.

„Es ist eine große Ehre, den AMO-Award der GSMA zu erhalten“,

sagte Cher Wang, Vorsitzende von HTC.

„HTC wird weiterhin nach bahnbrechenden Innovationen streben, wie wir es in der 3G- und 4G-Ära getan haben, und den Aufbau eines skalierbareren Ökosystems für die Interaktion zwischen Mensch und Maschine unterstützen. Mit den kommenden Fortschritten bei den mobilen Technologien der nächsten Generation wird die Verbreitung von 5G-Netzwerken neue Klassen von Anwendungsszenarien für VR/AR ermöglichen, die in der Vergangenheit nicht möglich waren. Dies wird zu einer schnelleren Massenadaption und natürlicheren Interaktionsmodellen für immersive Technologien führen und das Versprechen von Vive Reality realisieren.“

Mit dem neuen VIVE FOCUS™ System Update 2.0 demonstrierte HTC seine Fortschritte bei der Konvergenz seiner Smartphone- und VR/AR-Bereiche, indem die Vive Focus und das Smartphone mit einer Reihe von integrierten Funktionen ausgestattet werden. Benutzer können bald Telefoninhalte von Hunderten von modernen Android-Handys auf der Vive Focus streamen und so Millionen von bestehenden mobilen Anwendungen, Spielen und Videoinhalten von einem handlichen Bildschirm auf ein großes Display im VR-Headset übertragen. Dieses neue Feature wurde auf dem HTC-Stand auf der MWCS demonstriert. Zusätzlich ermöglicht eine optimierte Version des Riftcat VRidge-Tools das drahtlose Streamen von High-End-PC-VR-Inhalten von VIVEPORT™ und Steam auf der Vive Focus. Dieses Tool ermöglicht es den Vive Focus-Benutzern, eine Bibliothek mit Hunderten von unterstützten Premium-VR-Titeln ohne Kabel oder spezielles Zubehör zu nutzen. Anwender können die PC-VR-Anwendungsschnittstelle entweder über den Standard-Vive-Focus-Controller, einen Xbox-Controller und Controller von Drittanbietern, die mit dem Host-PC gekoppelt sind, bedienen. Die aktualisierte Version von VRidge wird in den nächsten Wochen auf Viveport M veröffentlicht. Sogar der große VR-Hit Beat Saber ist auf der Vive Focus spielbar und wurde auf dem MWCS-Stand von HTC gezeigt.

Das HTC U12+ kann jetzt als weiteres Interface-Zubehör für die Vive Focus verwendet werden. So können die Benutzer nun auch VR-Inhalte, die eine Zwei-Hand-Bedienung erfordern, sowie die Spannung von miteinander verbundenen Telefon-VR-Spielen genießen. Vive Focus Nutzer können heute das von Chesstar Studios entwickelte und von Vive Studios veröffentlichte VR-Rhythmusspiel „Flashing Beat“ aus dem integrierten Viveport App Store herunterladen und den „Flashing Beat Mobile Controller“ auf jedem Android-Handy installieren, um das interaktive Spiel zu genießen. Anwender verwirklichen ihren Traum vom Rockstar, indem sie mit ihren Android-Handys die Akkorde greifen und mit dem Vive-Focus-Controller als Plektrum spielen. Dies ist auch das erste weltweit veröffentlichte Hybridspiel, das ein Handy als integrales Zubehör in ein eigenständiges VR-Spiel einbindet.

Ein weiteres zukünftiges Feature der Vive Focus ist die Sprachunterstützung, die es dem Anwender ermöglicht, das Gerät intuitiver und komfortabler zu bedienen. Die Vive Focus, das weltweit erste 6dof Standalone-VR-Gerät, wurde im Januar dieses Jahres erstmals in China ausgeliefert. HTC wird dieses begehrte VR-Headset in naher Zukunft auch weltweit auf den Markt bringen. Rund 100 native VR-Anwendungen sind derzeit auf Viveport für die Vive Focus und andere Vive Wave-Partnergeräte verfügbar, Tendenz steigend. Entwickler auf der ganzen Welt, die an der Erstellung von Inhalten für die Vive Focus interessiert sind, können das Development Kit bereits hier bestellen. Über 20 Länder werden bislang für den Direktversand des Dev-Kits unterstützt. Um auch den Entwicklern zu danken, die zum Erfolg von Viveport in China während des Jahres beigetragen haben, können die Entwickler alle bis zum 30. September 2018 erwirtschafteten Gewinne behalten. Interessierte VR-Entwickler erfahren mehr über die Entwickler-Community von Viveport unter developer.viveport.com.

In Zusammenarbeit mit Warner Bros. produzierten die Vive Studios den Hit The Oasis Beta, der es den Usern ermöglicht, in die imaginäre Welt von Ready Player One einzutauchen. Aktuell ist dies die am häufigsten heruntergeladene VR-App auf Viveport in diesem Jahr.

„Mit all den Innovationen, die wir hier auf der MWCS rund um die enge Integration von Smartphones, PCs und VR/AR-Geräten demonstriert haben, ist die Verfügbarkeit von überzeugenden Inhalten für VR-Geräte kein Thema mehr. Wir kommen einen Schritt näher in eine Zukunft, in der unser Alltag durch immersive Technologien dramatisch verbessert wird“,

sagte Alvin Wang Graylin, China President, HTC.

„HTC blickt auf eine lange Innovationsgeschichte in der Telekommunikations- und Immersive-Computing-Branche zurück. Wir haben die weltweit ersten 3G- und 4G-Telefone sowie das weltweit erste Room-Scale VR-Gerät und 6dof Standalone-VR-Gerät auf den Markt gebracht. Es gibt kein anderes Unternehmen, das so qualifiziert ist, um die weitere Integration der beiden Sphären und die Innovation in der kommenden 5G-fähigen Zukunft voranzutreiben.“

Weitere Highlights des MWCS:

Auf der VEC im vergangenen Monat kündigten HTC und McLaren eine langfristige Partnerschaft an, um neue VR/AR-Erfahrungen für die über 500 Millionen F1-Fans bereitzustellen. Auf der MWCS präsentiert HTC bereits VR- und AR-Inhalte, die es Vive Focus- und Telefonbenutzern ermöglichen, sich als McLaren F1-Fahrer zu fühlen. Die VR-Inhalte werden demnächst auf Viveport zum Download zur Verfügung stehen, die AR-Inhalte in den Telefon-App-Stores.

Razer, die weltweit führende Lifestyle-Marke für Gamer, zeigte diverse Live-Demos auf ihrem neu eingeführten Razer Blade 15, dem weltweit kleinsten 15,6″-Gaming-Laptop, und Vive Headsets, um das beste immersive VR-Erlebnis zu bieten. HTC präsentierte auch die für Vive Focus optimierte Anwendung NextVR, eine VR-Livestreaming-Plattform, die es Nutzern ermöglicht, auf einer virtuellen Kinoleinwand in Livestream NBA League Pass-Spiele einzutauchen.

Last but not least, die Challenge #FunWithFocus gewinnt derzeit im Cyberspace an Fahrt. Die Challenge zielt darauf ab, Anwender zu motivieren, sich mit der Vive Focus frei im Alltag zu bewegen und die grenzenlose (Bewegungs-)Freiheit mit der Vive Focus zu demonstrieren. Benutzer aus der ganzen Welt werden ermutigt, die Herausforderung anzunehmen, indem sie selbstaufgenommene Videos oder Fotos lustiger Aktivitäten mit Vive Focus mit dem Hashtag #FunWithFocus veröffentlichen. Die beliebtesten Veröffentlichungen haben die Chance auf einzigartige Preise und Erlebnisse.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Create a website or blog at WordPress.com

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: