Wear OS News – Google wird jede App überprüfen, um die Qualität zu verbessern.

Die gesamte Smartwatch-Szene hat seit ihrer Einführung ihre Höhen und Tiefen erlebt. Viele würden rückblickend sagen, dass die Pebble Smartwatch den Trend ausgelöst hat, aber seitdem von Apple, Google und anderen verfolgt wird. Der Erfolg der Smartwatches von jedem dieser Unternehmen ist unterschiedlich. Fitbit erwarb Pebble, weil es einfach nicht den Gewinn erzielte, den es brauchte, um im Geschäft zu bleiben. Wear OS, formals bekannt als Android Wear, hat auch seine Höhen und Tiefen, und Google versucht aktuell, einige dieser Tiefen zu beheben. Das Unternehmen hat gerade angekündigt, dass es obligatorische Überprüfungen von Wear OS Anwendungen durchführen wird, die im Wear OS Bereich des Play Stores gelistet werden – vielleicht in Vorbereitung auf die eigene Wear OS Smartwatch, die gerüchtehalber am 10. September vorgestellt werden soll!?

Es ist üblich, dass Google Projekte startet und aufgibt, bevor sie überhaupt in Serie gehen konnten. Android Wear war etwas, dass eine Tonne von Buzz um sich herum produziert hat, als es zum ersten Mal gestartet ist, und bis heute gibt es einige Die-Hard Smartwatch-Enthusiasten, die über die Maßen schätzen, was Google getan hat – zu denen ich mich sicherlich auch dazu zähle. Ohne Smartwatch geht bei mir ehute nichts mehr. Anstatt daher auf Android Wear zu verzichten, haben sie es umbenannt, so dass der Begriff Android nicht mehr enthalten war. Dies ist wahrscheinlich einem Versuch zu verdanken, mehr iOS-Kunden zur Nutzung Google getriebener Smartwatches zu locken, da sie auch mit iPhones arbeiten.

In einem weiteren Versuch, die Markenzufriedenheit der Plattform zu verbessern, hat Google nun einen obligatorischen Überprüfungsprozess für Wear OS-Anwendungen angekündigt, die im Wear OS-Bereich des Play Stores gelistet werden sollen. Das Unternehmen sagt, dass eine Version dieses Testverfahrens seit der Einführung von Android Wear 2.0 existiert, aber es war zu diesem Zeitpunkt nur optional. Neu eingereichte Wear OS-Anwendungen werden ab dem 1. Oktober dieses Jahres immer den obligatorischen Überprüfungsprozess durchlaufen.

Das Unternehmen erwähnt, dass es sich hierbei um einen leichten App-Review-Prozess handelt, dessen Ziel es ist, die Qualität der Wear OS-Anwendungen in der breiten Palette von Geräten zu verbessern. Diejenigen, die daran interessiert sind, können eine vollständige Liste von dem finden, was hier überprüft wird, aber die beiden häufigsten Dinge, nach denen Google suchen wird, sind viel Unterstützung für verschiedene Bildschirmtypen, während der Entwickler auch mindestens ein Wear OS von Google Screenshot haben muss.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Create a website or blog at WordPress.com

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: