So geht’s – Wie man LineageOS 16.0 auf einem Windows 10 PC erstellt!

Das Windows-Subsystem für Linux ist derzeit in Windows 10 Version 1607 und höher verfügbar und bietet eine von Microsoft entwickelte, Linux-kompatible Kernelschnittstelle, die jedoch keinen Linux-Kernelcode enthält. XDA Senior Member Uldiniad hat kürzlich angekündigt, dass es nun möglich sei, Version 16 von LineageOS mit WSL zu erstellen, warnte aber davor, 16.0 nicht zusätzlich zu 15.1 zu synchronisieren.

Da dies noch so früh in der Lebensspanne von LineageOS 16 ist, bittet Uldiniad darum, keine Fehler zu melden, die nicht ausschließlich auf die Buildumgebung zurückzuführen sind. Der Entwickler empfiehlt auch, dass Ihr der untenstehenden Anleitung zur Erstellung der Version 16.0 mit der neuesten Version von Windows 10 folgt. Microsoft hat erst kürzlich sein Oktober-Update veröffentlicht und während einige Leute einige Fehler mit dem Update hatten, haben andere – wie ich selbst – nichts bemerkt, was mit dem Update nicht stimmt.

1. Voraussetzungen

  • Windows 10 (64-Bit) auf einem 256GB – oder größeren Laufwerk installiert (SSD empfohlen)
  • 16GB RAM oder mehr

Hinweise

  1. Fügt Eure Linux-Dateien NICHT von Windows aus hinzu, oder bearbeitet sie von dort aus. Die Dateien werden höchstwahrscheinlich im bash beschädigt. Stattdessen könnt Ihr die Dateien aus dem Linux-Subsystem heraus hinzufügen/bearbeiten.
  2. Wenn Ihr den Quellcode mit mnt auf andere Laufwerke herunterladet und dann versucht, dieser Anleitung zu folgen, wird dies wahrscheinlich zu Fehlern führen. Ladet daher die Quelle nur innerhalb des Subsystems in Ordner herunter!

Einrichten einer Windows-Subsystem für Linux (WSL)-Buildumgebung

Öffnet den Microsoft Store, sucht nach der App Ubuntu 18.04, und installiert diese App. Öffnet die App nach deren Installation und folgt den ersten Schritten der Einrichtung.

1. Aktualisiert dann zunächst die benötigten Pakete und installiert Folgendes:

sudo apt update && sudo apt full-upgrade -y && sudo apt install -y bc build-essential ccache curl g++-multilib gcc-multilib git gnupg gperf imagemagick lib32ncurses5-dev lib32readline-dev lib32z1-dev liblz4-tool libncurses5-dev libsdl1.2-dev libssl-dev libwxgtk3.0-dev libxml2 libxml2-utils lzop m4 openjdk-8-jdk pngcrush repo rsync schedtool squashfs-tools xsltproc zip zlib1g-dev

2. Erstellt ein Verzeichnis für den Quellcode (und gehen Sie zu ihm):

mkdir -p ~/android/lineage && cd android/lineage

3. Initialisieren Sie das LineageOS Quell-Repository:

repo init -u https://github.com/LineageOS/android.git -b lineage-16.0

4. Synchronisieren Sie die Quellen:

repo sync

(Optional; empfohlen) https://wiki.lineageos.org/devices/k…speed-up-build.

5. Führt

source build/envsetup.sh

aus.

6. Bereitet den gerätespezifischen Code vor:

breakfast your device codename

7. Füge folgendes zur .repo/local_manifests/roomservice.xml hinzu – (Du kannst die Datei erstellen, wenn sie nicht existiert):

<project name="TheMuppets/proprietary_vendor_your device brand" path="vendor/your device brand" remote="github" />

8. Synchronisiere die Quellen erneut:

repo sync

9. Startet den Build-Prozess:

brunch your device codename

Für zukünftige Builds müssen Sie die Schritte 8 -> 5 -> 9 an der Root des Device Tree wiederholen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Create a website or blog at WordPress.com

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: