HTC News – Das Exodus 1 präsentiert sich auf ersten live Bildern!

In einem Gespräch auf der dieswöchigen Veranstaltung in Shenzhen sagte Phil Chen, Decentralized Chief Officer von HTC, den Kollegen von TechCrunch, dass das Unternehmen

„so engagiert ist wie für die Vive. Ich glaube nicht, dass es Nummer eins auf der Prioritätenliste ist, aber ich würde sagen, es ist Nummer drei oder vier.“ 

Im Rahmen eben dieses Gespräches, und der hierin getroffenen Aussage, hatten die Kollegen bei TechCrunch die einmalige Gelegenheit, das neue HTC Exodus 1 erstmalig für die Presse abzulichten – Bilder, die ich Euch an dieser Stelle natürlich nicht vorenthalten will.

Das Gerät ist ein relativ normales Stück HTC-Hardware – eines, das obendrein schwer vom HTC U12+ zu unterscheiden ist. HTC ist hiermit von vorne herein ziemlich offen umgegangen, so dass es auch wirklich nicht überraschend ist, was wir zu sehen bekommen. Das Unternehmen scheint nicht unter der Illusion zu operieren, dass das Exodus ein Blockbuster werden wird. Als solches verwendet das Unternehmen das Gerät daher eher als Plattform für eine Art Beta-Test unter den Krypto-Enthusiasten, die das Bitcoin/Ether-Äquivalent von 700 – 850€ zahlen können, um das Gerät zu erwerben.

Sicherlich auch ein Grund, weshalb HTC (noch) nicht allzu viel getan hat, um die Hardware zu optimieren, abgesehen von einigen Anpassungen auf Chip-Ebene, wie z.B. dem Hinzufügen einer sicheren Enklave auf dem Snapdragon-Chip. Das einzige große ästhetische Update hier ist das Hinzufügen eines Exodus HTC-Logos, das auf die transparente Rückseite geätzt ist. HTC ist – wie zu erwarten – ebenfalls immer noch nicht bereit, die Zion-Schnittstelle offenzulegen und uns zu zeigen – das Mikrosystem, das auf Android aufsetzt, und einen sicheren Platz bietet, an dem man seine Blockchain-Schlüssel aufbewahren kann. Der Plan ist aktuell, so Chen, Zion vor oder um das Dezember-Versanddatum des Exodus 1 herum, erstmalig zu präsentieren.

DSCF3300
Abb. 1: HTC Exodus 1 (Quelle & Copyright: TechCrunch)

Das Wachstum der Sparte wird also langsam sein – noch langsamer, als in den Anfängen von HTC, der Anfangszeit der Einführung von Android, der Fall war. Als solches unternimmt das Unternehmen mit dem Exodus einen kleinen Schritt, anstatt diese Technologie in eines seiner Mainstream-Geräte zu integrieren. Obwohl diese Veränderung wahrscheinlich bald eintreten wird. Ich wäre nicht allzu überrascht, wenn eine Art Blockchain-Technologie in einen kommenden Nachfolger des HTC U12+ integriert würde.

Das Unternehmen ist offen für die Lizenzierung solcher Technologien an Dritte – ähnlich wie bei den bereits getroffenen Vereinbarungen mit Google, um Industriedesign für Pixel-Geräte anzubieten. Chen sagte in dem Interview, dass er sich auch ein Modell vorstellen könne, das der Art und Weise ähnelt, wie man iin Bezug auf die Viveport-Technologien von HTC mit Drittanbietern zusammenarbeitet, obwohl diese Unternehmen bereit sein müssten, auf einen gewissen Zugriff hinsichtlich der Benutzerdaten zu verzichten – ein wesentlicher Bestandteil vieler aktueller Geschäftsmodelle.

DSCF3308.jpg
Abb. 2: HTC Exodus 1 (Quelle & Copyright: TechCrunch)

Allerdings liegt die Zukunft all dessen noch sehr weit in der Luft.

„Ich sehe uns als das vertrauenswürdige Android“,

sagt Chen und spielt vage auf eine zukünftige Roadmap an, bei der HTC seinen Fokus von Hardware auf Software und IP verlagert.

„Wir reden im Moment nicht über Monetarisierung, aber wir haben ein paar Ideen.“

Während das dedizierte Blockchain-Smartphone weitgehend einen Schritt in Richtung der Einbeziehung dieser Technologie in mehr Mainstream-Geräte darstellt, gibt es sicherlich auch Pläne für die weitere Entwicklung auf der neuen Produktlinie, wie der Name HTC Exodus 1 bereits durchaus optimistisch impliziert. Chen erklärte, dass das Unternehmen an weiteren Folgeprodukten arbeitet, die sich von anderen Smartphones  noch weiter unterscheiden werden, wobei er natürlich noch keine Einzelheiten preisgeben will. Derzeit beschäftigt HTC zwischen 20 und 30 Ingenieure, die am Blockchain-Projekt arbeiten und Experten aus aller Welt einbeziehen, um sich über die Feinheiten der Technologie zu informieren, und möglichen Anwendungsgebieten weiter zu entwickeln. Selbst bei denen, die sich derzeit mit dem Bau des Geräts beschäftigen, ist dies also eindeutig noch ein laufender Lernprozess.

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Create a website or blog at WordPress.com

Nach oben ↑

Sascha Vilz

Langenfeld, Kreis Mettmann, NRW, Deutschland, Europa, und die Welt

Caschys Blog

Smart Home, Software, Hardware, Mobile Computing & Co

All things geeky.

All things geeky.

Kreativ Blog - DIY & Gadgets

DIY Blog aus Österreich für kreative Projekte und smarte Produkte

USCarlos

Coffee, Tech, Family, and Fun

Was (keine) Freude Macht

Weniger ist mehr

Apple4youngsters

All about Technic

Apple Support Service

News, Support, Tipps und Tricks

Vibora.de

Die Schlange durch die OpenSource Welt

Smartphone Guru

Welcome to my Blog about Android, Tech and the Digitized World!

%d Bloggern gefällt das: