HTC U12 life – Das Value for Money Smartphone im Unboxing

Egal ob iPhone X oder Galaxy S9, aktuelle Top-Smartphones besitzen ein Gehäuse mit einer Rückseite aus Glas. Das sieht schick aus und sorgt für einen prächtigen Empfang. Leider ist das schönere Äußere schnell durch Fingerabdrücke zerstört, noch dazu sind die Handys äußerst rutschig und gleiten daher schnell aus der Hand. HTC will diese Probleme bei seinem 350-Euro-Handy U12 life mit einem neuen Acrylglas-Design lösen. Da ich freundlicherweise ein Leihgerät durch HTC gestellt bekommen habe, kann ich euch heute mein Unboxing und erstes Hands-On zu der neuen Mittelklasse präsentieren. Selbstverständlich werde ich euch meine ausführlichen Eindrücke, nach Ablauf des Testzeitraumes, in einem persönlichen Erfahrungsbericht präsentieren. Bis dahin wünsche ich Euch viel Spaß beim Ansehen des nachfolgenden Videos, und der dabei entstandenen Fotos!

Unboxing – Was ist in der Box?

Beginnen wir an dieser Stelle mit dem obligatorischen Unboxing Video:

Design – Dual Shine Rückseite gegen Abrutschen!

Wie bereits im Falle der diesjährigen HTC Desire-Geräte, setzen die Taiwaner auch beim HTC U12 life auf glänzendes Acrylglas. Die – mit der U-Serie eingeführte – Designsprache durchbricht HTC bei seinem Value for Money Gerät jedoch, und führt hier erstmals die, sogenannte Dual-Shine-Technologie auf der Geräterückseite ein. Das Design teilt die Rückseite geschickt auf, wobei die unteren zwei Drittel – für einen besseren Grip, und eine geringer Anfälligkeit für Fingerabdrücke – gerillt wurden, währen das obere Drittel auch weiterhin glatt ist. Da sich eben dort nun auch noch der Fingerabdrucksensor befindet, sind Fingerabdrücke an dieser Stelle nun leider noch deutlicher zu sehen.

Ein großer Nachteil des Akrylglas, der sich besonders im oberen Drittel der Rückseite meines Testgerätes zeigt, ist leider auch dessen Anfälligkeit für leichte Kratzer. Durch die zahlreichen vorangegangenen Tester, weist das Gerät leider eine nicht geringe Zahl dieser auf. Ob dies lediglich an der mit vorliegenden Farbvariante „Twilight Purple“ liegt, oder aber auch bei der zweiten Farbvariante „Moonlight Blue“ ähnlich stark auffällt, vermag ich nicht zu beurteilen. Ich kann jedoch – in Folge meines Tests des HTC Desire 12+ – durchaus sagen, dass die dort eingesetzte Farbvariante „Cool Black“ mit einer vollständig glatten Rückseite aus Akrylglas nicht derart anfällig für Kratzer wirkte.

 

 

 

 

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Rein äußerlich sind die Geräte deutlich als HTC-Geräte erkennbar. Im Vergleich zum HTC U12+ (156,6 x 73,9 x 8,7-9,7 mm; 188g) ist das HTC U12 life, mit seinen Maßen von 158.5 x 75.4 x 8.3 mm, etwas höher und breiter, und bringt mit seinen 175g dennoch 13 Gramm weniger auf die Waage. Das HTC U12 life kommt zudem mit einem 6″ 18:9 SLCD-Display in FHD+-Auflösung, mit 2160 x 1080 Pixeln (~ 402 ppi), daher. HTC integriert im U12 life den Snapdragon 636 von Qualcomm mit 8 Kryo™ 260 CPU Kernen, deren maximale Taktung bei 1,8 GHz liegt. Zudem sind üppige 4 GB RAM verbaut.

Als internen Speicher wählt HTC die 64 GB UFS-Variante. Zusätzlich besitzt das U12 life einen zusätzlichen microSD-Kartenslot, der es erlaubt den vorhandenen Speicher um bis zu 2TB zu erweitern. Es handelt sich hier, wie bereits beim HTC U12+, um einen Hybrid Dual-SIM Slot, der andernfalls zwei nano-SIM, mit Dual Standby, und Dual LTE tragen kann.

Technische Daten

Für alle Technikbegeisterten, habe ich hier noch einmal die harten Fakten zum HTC U12 life aufgelistet:

OS Android 8.1 mit HTC Sense
Display 6.0″, 2160×1080 Pixel, 16 Mio. Farben, 18:9 SLCD, kapazitiver Touchscreen
Kamera hinten 13MP & 5MP, f/2.0, PDAF, Dual-LED-Blitz, Videos 4K@30fps
Kamera vorne 13MP, f/2.0, LED-Blitz, Fixed Focus, Videos 1080p@30fps
Schnittstellen USB-C 3.1, 3.5mm-Klinke, WLAN 802.11a/b/g/n/ac (2.4GHz & 5 GHz), Bluetooth 4.2
Sensoren Beschleunigungssensor, Annäherungssensor, Lichtsensor, Kompass, Fingerabdrucksensor (hinten)
CPU 8x 1.8GHz Kryo™ 260 (Qualcomm Snapdragon 636, 64bit)
GPU Adreno 509
RAM 4GB
Speicher 64GB, microSD-Slot (über Hybrid-SIM-Slot; bis 2TB)
Navigation A-GPS, GLONASS
Netze GSM (850/900/1800/1900), UMTS (850/900/1900/2100), LTE (B1/B3/B5/B7/B8/B20/B40)
Netzstandards GPRS, EDGE, HSDPA, HSUPA, HSPA+, LTE
Bandbreite (Download/Upload) 600Mbps/150Mbps (LTE)
Akku 3600mAh (davon 3500 nominal), fest verbaut
Gehäuseform Barren
Gehäusematerial Acrylglas (Rückseite)
Abmessungen 158.5×75.4×8.3 mm
Gewicht 175g
SIM-Formfaktor nano-SIM
Besonderheiten Dual-SIM, Quick Charge

Das soll es an dieser Stelle zunächst einmal gewesen sein. Sobald ich das Gerät einige Tage – oder Wochen – im Einsatz hatte, werde ich Euch selbstverständlich auch das entsprechende Review hier auf meinem Blog zur Verfügung stellen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Create a website or blog at WordPress.com

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: