Qualcomm News – Qualcomm stellt Snapdragon 855 vor.

Im globalen Wettlauf um die Entwicklung von Smartphones und Computern hat sich Qualcomm als führender Entwickler und Anbieter von Chips der nächsten Generation etabliert – eine Position, die Qualcomm heute mit einer neuen Premium System-on-Chip-Lösung, dem Snapdragon 855, weiter ausbauen will. Das Unternehmen gibt an, dass die neue Plattform die erste sein wird, die 5G-Netzwerke mit echter Hardware kommerzialisiert, obwohl 5G insbesondere eine Option und nicht ein obligatorischer Teil dieses Chips sein wird. Einige der Funktionen des neuen Snapdragon wurden sowohl unter den Namen „855“ als auch „8150“ bereits geleakt, aber nun hat sich Qualcomm auf die Bezeichnung 855 festgelegt.

Neben der Bestätigung, dass der 855 ein 7-Nanometer-Chip mit einem separaten, optionalen 5G-Modem sein wird, diskutiert die heutige offizielle Ankündigung eine riesige Sammlung von Funktionen, die in früheren Gerüchten nicht behandelt wurden.

Standard – 4G, Bluetooth 5 und Wi-Fi 6

Das gesamte drahtlos Thema des Snapdragon 855 hört audf den Namen „Multi-Gigabit-Konnektivität“. Standardmäßig wird der Chip mit dem X24 LTE-Modem von Qualcomm ausgestattet sein, was die erste mobile Plattform mit bis zu 2 Gbit/s Mobilfunkgeschwindigkeit ist – eine Leistung, die rund 90 Prozent der Mobilfunkbetreiber erreichen können. Er wird außerdem Bluetooth 5.0-Unterstützung mit bis zu 2 Mbit/s Geschwindigkeiten sowie Dual-Frequenz-GNSS-Standortunterstützung beinhalten.

Der Snapdragon 855 wird weiterhin der erste mit integrierter Wi-Fi 6 (aka 802.11ax) Unterstützung für die nächste Generation von Wireless Routern sein. Im Vergleich zu aktuellen Wi-Fi-Geräten gibt Qualcomm an, dass Wi-Fi 6 eine bis zu zwei Mal höhere Service-Effizienz, und eine bis zu 67 Prozent höhere Akkuleistung und WPA3-Sicherheit bieten wird. Der Snapdragon 855 wird auch 802.11ac Wave 2 für überlegene Leistung in 802.11ax Netzwerken unterstützen.

Optional – 5G und 60GHz WiGig Unterstützung

OEMs können optional ein 5G-Modem mit Unterstützung für Sub-6GHz und Millimeterwellenbänder (mmWave) verbauen lassen. Letztere versprechen eine bis zu 20-fach schnellere Mobilfunkleistung im Vergleich zu aktuellen mobilen Geräten. Der Snapdragon 855 unterstützt auch 802.11ay 60GHz WiGig, was Qualcomm „mmWave Wi-Fi“ nennt, mit bis zu 10Gbps Geschwindigkeiten und „drahtäquivalenter Latenz“.

Screen-Shot-2018-12-05-at-2.54.02-PM

Zusammenfassend könnten diese optionalen Funktionen dem Snapdragon 855 ermöglichen, VR- und AR-Erlebnisse mit extrem hoher Bandbreite, einschließlich volumetrischer Videos, zu ermöglichen. Die geringe Latenzzeit ermöglicht auch eine sofortige Zusammenarbeit zwischen mehreren Benutzern, die über die Cloud verbunden sind.

Die Basis – Kryo 485 CPU

Der neueste Kryo verspricht 45 Prozent mehr Leistung als der Snapdragon 845 – der größte Sprung in einer einzigen Qualcomm-Generation – und ist wieder 64-Bit-ARM-Cortex-basiert, jetzt mit einem Prime Core mit bis zu 2,84 GHz Geschwindigkeit, drei Performance-Cores mit 2,42 GHz und vier Effizienz-Cores mit 1,8 GHz. Ohne Konkurrenten von 7-Nanometer-Chips zu nennen, behauptet Qualcomm, dass der 855 sie in einer Reihe der beliebtesten Apps sowie bei längerem Einsatz bei kontinuierlich anspruchsvollen Aufgaben übertrifft. Kryo 485 enthält auch neue KI-spezifische Operationen für erweiterte KI-Funktionalität und arbeitet mit 2,1 GHz LPDDR4x-Speicher.

Neuer Kamera-ISP Spectra 380

Der Snapdragon 855 wird mit einem neu gestalteten Kamera-ISP (Image Signal Processor) ausgestattet, der die Funktionen der Bildverarbeitung direkt in den ISP überträgt, was ihn zum weltweit ersten Bildverarbeitungs-IP macht – zwei 14-Bit CV-ISPs sind in der Spectra 380 enthalten. Jeder

„CV-ISP beinhaltet eine hardwarebasierte Tiefenabtastung, die eine Videoaufnahme, Objektklassifizierung und Objektsegmentierung in Echtzeit in 4K HDR bei 60fps ermöglicht“,

erklärt Qualcomm. Dadurch wird die moderne tiefengestützte Bildverarbeitung mit einem Viertel des Stromverbrauchs viel schneller sein und Echtzeit-Videobokeh-Effekte ermöglichen – rechnerische Hintergrundunschärfe bei der Aufnahme von 60fps 4K HDR-Videos mit über 1 Milliarde Farbtönen. KI-unterstützte Kamerafunktionen sind ebenfalls möglich, einschließlich Echtzeit-Hintergrundersatz, Körperverfolgung und Objekterkennung. Der Snapdragon 855 unterstützt bis zu 48 Megapixel Auflösungen bei 30FPS für eine einzelne Kamera, mit 22 Megapixel Unterstützung für Doppelkameras bei 30FPS. Er wird auch in der Lage sein, Kameradaten zu verarbeiten, um 6 Freiheitsgrade der Bewegungsverfolgung für VR- und AR-Headsets zu unterstützen.

Videoaufnahmen und -wiedergaben in Kinoqualität

Dank der Hardwarebeschleunigung für H.265 und VP9 wird der Snapdragon 855 beim Abspielen von Videos bis zu siebenmal energieeffizienter sein und gleichzeitig die erste mobile Plattform sein, die HDR10+, 120fps 4K und 8K 360 Grad VR/XR-Videos unterstützt. Die Videoaufzeichnung verbraucht 30 Prozent weniger Strom und liefert qualitativ hochwertigere Ergebnisse, und Optionen, in denen ein unbeweglicher Teil eines Videos eingefroren wird, während der Rest sich bewegt, werden ebenfalls von der Hardware unterstützt.

„Snapdragon Elite Gaming“, einschließlich HDR

Der Adreno 640 Prozessor wird eine 20-prozentige Leistungssteigerung gegenüber dem Snapdragon 845 beinhalten und verspricht, die „beste nachhaltige Leistung“ für Spiele zu liefern: Qualcomm behauptet, dass ungenannte 7-Nanometer-Wettbewerber nach einigen Minuten an Leistung verlieren.

Der Adreno 640 wird das erste echte HDR-Gaming auf mobilen Geräten ermöglichen, mit Unterstützung für bis zu einer Milliarde Farbtöne. Vulkan 1.1 wird unterstützt, und in Zusammenarbeit mit Unity 4 werden Entwickler in der Lage sein, physikalisch basiertes Rendering (PBR, siehe oben) zu verwenden, um die Art und Weise zu replizieren, wie Licht aus der realen Welt reflektiert wird, Materialien auf Basis des Periodensystems sowie Effekte der filmischen Nachbearbeitung.

Interessanterweise sagt Qualcomm auch, dass der 855 benutzerdefinierte Algorithmen enthalten wird, die darauf ausgelegt sind, dropped frames um über 90 Prozent zu reduzieren, sowie verschiedene latenzreduzierende Wireless-Technologien. Das Ergebnis sollte ein wesentlich flüssigeres VR- und AR-Gaming sowie AR- und XR-App-Unterstützung sein.

KI der vierten Generation

Im Gegensatz zu Wettbewerbern, die kürzlich Prozessorblöcke speziell für die KI entwickelt haben, verteilt Qualcomm seine KI-Fähigkeiten über mehrere Rechenkerne – bei einer Gesamtkapazität von 7 Billionen Operationen pro Sekunde. Der Snapdragon 855 ermöglicht es, jede KI-Aufgabe auf einem Kern zu platzieren, der für seine Bedürfnisse sinnvoll ist – hohe Leistung, hohe oder niedrige Komplexität oder geringer Stromverbrauch.

Screen-Shot-2018-12-05-at-3.23.49-PM

Zusätzlich zu einer allgemeinen KI-Verbesserung um das Dreifache seiner vorherigen Plattform verspricht Qualcomm eine 1,2-fache Verbesserung seines skalaren Beschleunigers, eine 2-fache Verbesserung seines Vektorbeschleunigers und ein brandneues „Tier“ eines Hexagon-Tensorbeschleunigers namens Hexagon 690. Insgesamt verspricht das System die doppelte KI-Leistung gegenüber dem 7-Nanometer-Android-Wettbewerber von.

Das Unternehmen gab mehrere Beispiele, wie die verbesserte KI-Funktion in der Praxis funktionieren wird. Vertreter des Augmented-Reality-Teams von Google gaben an, dass sie mit Qualcomm zusammengearbeitet haben, um On-Cloud-Computer Vision-Algorithmen in die KI-Engine des Snapdragon 855 einzubinden, die eine Texterkennung auf dem Gerät ermöglichen, ohne Daten an das Internet senden zu müssen. Mit 5G sagt Google, dass die KI des Snapdragon 855 in der Lage sein wird, „AR Autovervollständigung“ durchzuführen, indem sie AR-Assets schnell herunterlädt und korrekt in physische Räume platziert.

Screen-Shot-2018-12-05-at-3.30.32-PM

Qualcomm demonstrierte auch eine Funktion zur Reduzierung von Umgebungsgeräuschen mit nur einem Mikrofon, die die wahrgenommene Sprachqualität drastisch zu verbessern schien, sowie eine Videofarbverarbeitung, mit die Benutzer Änderungen ihrer Haarfarbe in Echtzeit in der Vorschau sehen können. In einer Zusammenarbeit mit Sensetime erklärt Qualcomm, dass Qualcomm eine sichere 3D-Gesichtsscan-Funktion zur Verfügung stellen wird, die eine sichere Identitätsauthentifizierung in Bankqualität ermöglicht.

Die Snapdragon 855 Mobile Platform wird in der ersten Jahreshälfte 2019 in kommerziellen Geräten ausgeliefert. Es wird erwartet, dass es im Laufe des nächsten Jahres in Smartphones, Tablets und Computern von mindestens 18 Geräteherstellern verwendet wird.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Create a website or blog at WordPress.com

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: