HTC Taiwan News – Reboot des Smartphone-Programms im Mid-Range und High-End Bereich 2019!

HTC strebt einen Neustart des Smartphone-Verkaufs in der ersten Jahreshälfte 2019 an, indem es sich auf Mid-Range- bis High-End-Modelle konzentrieren werden und hofft, dass sie ihren Marktanteil und ihre Rentabilität hierdurch deutlich verbessern können, so Darren Chen, Präsident von HTC Taiwan. Seit Jahren bestehen nun bereits die Unkenrufe, welche besagen, dass HTC der Bankrott drohe, aber dieses Schiff weigert sich zu sinken – und das ist auch gut so! Jetzt ist indess klar, dass das Unternehmen den Smartphone-Markt nicht verlassen, sondern 2019 neu aufstellen wird.

Im Rahmen dieser Richtschnur wird das Unternehmen seine High-End-Produktlinie U12+ im Jahr 2019 weiter ausbauen, um den Produktlebenszyklus der Serie zu verlängern, sagte Chen auf einer Produktveranstaltung.

„Das vor fast sechs Monaten eingeführte U12+ zählt nach wie vor zu den besten in der Leistungsbewertung für Dual-Kameras, und die Verkäufe der U12 life 128GB-Version waren seit seiner Markteinführung im November robust,“

stellte Chen gegenüber den Kollegen der DigiTimes fest. Die erste Charge des Anfang Dezember eingeführten Blockchain-Smartphones, HTC Exodus 1, ist ebenfalls bereits ausverkauft. Chen verriet weiterhin, dass das Unternehmen eine neue Strategie und ein neues Geschäftsmodell für die weitere Vermarktung von blockchainfähigen Smartphones entwickelt. Für das mittlere Segment stellte das Unternehmen am 17. Dezember sein HTC Desire 12s vor, dessen Vertrieb ab Mitte Januar beginnen soll. Mit seinen Funktionen, darunter eine Qualcomm 8-Core Snapdragon 435 CPU und eine 13-Megapixel-Frontend-Kamera mit Unterstützung der 4G LTE 2CA-Technologie, wird die Desire 12s dazu beitragen, die Verkäufe während der bevorstehenden chinesischen Neujahrsferienzeit zu steigern, so Chen.

Die Verkäufe der VR-Headset-Produkte von HTC haben ebenfalls an Dynamik gewonnen, da sich die Wettbewerbsfähigkeit der Produktpalette dank der Veröffentlichung der verbesserten Vive Pro und der eigenständigen Vive Focus verbessert hat. Während HTC plant, seine Implementierungen in den Bereichen Channel und SI (Systemintegration) zu verbessern, erwägt HTC auch einen aggressiveren Ansatz in sektorübergreifenden, Channel- und Content-Kooperationen, um seine VR-Headsets zu bewerben. HTC zielt darauf ab, die Leistung seines Viveport VR App Store zu steigern und ihn in eine Plattform wie Google Play und den App Store in der VR-Branche zu verwandeln, um Anwendungen zu bewerben, einschließlich VR-Gaming-Titeln.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Create a website or blog at WordPress.com

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: