HTC News – HTC zeichnet rosige Aussichten für 2019

HTC ist positiv gestimmt auf seine Geschäftsaussichten für 2019, wie die Vorstandsvorsitzende Cher Wang auf der CES sagte, so ein DigiTimes-Bericht. Im Jahr 2019 wird HTC auch versuchen, sein Handy-Geschäft wiederzubeleben. Zudem wird HTC sich stark auf ein signifikantes VR-Umsatzwachstum konzentrieren,

„indem es integrierte Hardware, Plattform, Content und damit verbundene Dienstleistungen anbietet“,

so Firmenchefin Cher Wang gegenüber den Kollegen.

Mit dem Beginn der 5G-Ära entwickelt HTC außerdem sein erstes 5G-fokussiertes Smartphone in Übereinstimmung mit dem Fortschritt der zugehörigen 5G-Technologie, was darauf abzielt

„die höchste Wertschöpfung für die Verbraucher“,

sagte Wang am Rande der CES 2019.

Um die Abonnenten seines Viveport App Store besser bedienen zu können, wird das Unternehmen am 5. April ein Viveport Infinity-Programm implementieren, um unbegrenzten Zugriff auf alle auf der Plattform verfügbaren VR-Inhalte zu ermöglichen, sagte Wang und fügte hinzu, dass die Funktion dieser Plattform durch die geplante Einführung eines neuen Browsers, Firefox Reality, der gemeinsam mit Firefox und Amazon Wireless Services (AWS) entwickelt wurde, verbessert wird.

Zur Erweiterung seines VR-Hardwareportfolios fuhr Wang fort, dass HTC plant, sein aktualisiertes Vive Pro Eye Headset im zweiten Quartal 2019 auf den Markt zu bringen und glaubt, dass das neue Gadget mit seiner Eye-Tracing-Technologie ein neues VR-Erlebnis bietet. Das Unternehmen wird sein VR-Ökosystem weiter ausbauen, indem es später im Jahr ein weiteres neues, eigenständiges VR-Headset, Vive Cosmos, auf den Markt bringt. Wang teilte mit, dass das neue VR-Headset keine externen Sensoren benötigt und mit Mobile-Computing-Funktionen verbunden werden kann.

Es gibt noch zahlreiche Möglichkeiten für die Entwicklung der VR-Industrie, da sie erst in der Anfangsphase ist und der Konjunkturzyklus noch lang ist, so Wang. Sie geb an, dass der Start des kommerziellen Betriebs von 5G-Netzen zu einem Start von AV/VR-Anwendungen führen wird und dass eine Integration von 5G-, AR/VR-, AI- und Blockchian-Technologien der langfristigen Entwicklung von HTC zugute kommen wird.

Das hierfür notwendige Puzzlestück eines 5G-fähigen Flaggschiff Smartphones wird HTC jeoch voraussichtlich erst in der zweiten Jahreshälfte 2019 auf den Markt bringen, da der 5G-Markt laut Branchenquellen derzeit noch nicht ausgereift ist. Stattdessen wird sich HTC in der ersten Jahreshälfte zunächst auf die Entwicklung von Mid-range Smartphones und mobilen 5G Smart Hub-Produkten konzentrieren, da die erste Entwicklung der 5G-Dienste auf Geschäftsanwendungen ausgerichtet ist, so die Quellen weiter.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Create a website or blog at WordPress.com

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: