Reblogged – Early Android Q Build hat ein systemweites Dark Theme, Permission Revamp, Hinweise auf einen „Desktop Mode“ und vieles mehr.

XDA hat, in einem exklusiven Beitrag, Android Q auf dem Google Pixel 3 XL ausprobiert. Was sie dabei gefunden, und auf Ihrem englischsprachigen Blog veröffentlich haben, und woran Google hinter den Kulissen gearbeitet hat, habe ich Euch an dieser Stelle ins Deutsche übersetzt. Der frühe Android Q-Leak-Build, den die XDA Developers erhalten haben, wurde erst diese Woche mit den Sicherheitspatches vom Februar 2019 erstellt und ist auf dem neuesten Stand mit Googles internem AOSP-Master. Das bedeutet, dass es eine Tonne neuer Android-Plattform-Features gibt, die man sonst nirgendwo in der Öffentlichkeit finden wird, aber es gibt weder Anpassungen der Google Pixel-Software, noch gibt es vorinstallierte Google Play-Anwendungen oder -Dienste. Dieser Artikel wird sich auf alle Änderungen auf der Benutzeroberfläche konzentrieren, die die XDA Developers in Android Q gefunden haben.

Systemweites Dark Theme verfügbar.

Am 6. Januar entdeckte Android-Police einen Kommentar zum Chromium Gerrit, der darauf hinwies, dass der Dark Mode in Android Q zurückkommen würde. Der Kommentar des Googlers wurde am 31. Oktober 2018 abgegeben, so dass es keine Möglichkeit gab, zu sagen, ob Google die Funktion aufgegeben oder weiter daran gearbeitet hatte. Der durch XDA gezeigte Android Q-Build hat jedoch einen voll funktionsfähigen systemweiten Dark Mode in den Display-Einstellungen, so dass wir zuversichtlich sein können, dass Google noch an der Funktion arbeitet. Die meisten Screenshots, die Ihr in diesem Artikel sehen werdet, sind mit aktiviertem Dark Mode entstanden.

Um den Dark Mode zu aktivieren, müsst Ihr nur auf die Option „Set Dark Mode“ in den Display-Einstellungen tippen. Ihr könnt einstellen, dass das dunkle Thema immer aktiviert wird oder je nach Tageszeit automatisch aktiviert wird. Sobald aktiviert, erhalten die Einstellungen, der Launcher, die Launcher Settings und die Dateien App eine dunkelgraue Färbung. Das Lautstärke-Panel, die Quick Settings und die Benachrichtigungen werden ebenfalls alle schwarz dargestellt. Selbst Benachrichtigungen von Drittanbietern wie Download-Benachrichtigungen von Google Chrome sind schwarz unterlegt. Die Google Phone App, Google Contacts, Messages, Google News, Google Play Games, YouTube und andere haben bereits native dunkle Themen, aber wir wissen nicht, wie diese Google Apps mit Android Qs dunklem Thema interagieren werden.

Was wir wissen, ist, dass Google eine Entwickleroption namens „override force-dark“ hat, die die force-dark-Funktion überschreibt, um immer aktiv zu sein. Dies scheint den Dark Mode für Anwendungen zu aktivieren, die keine eingebaute Dark Mode-Option haben. XDA hat dies mit dem AOSP-Dialer, der Nachrichten App und der E-Mail-App getestet, wie unten gezeigt. Es wurde auch für den Kiwi Browser, eine Fork von Chromium von XDA Senior Member arnaud42 und die Google Chrome Beta, so dass bestätigt werden kann, dass es Teile dieser Apps dunkel themed. Es funktioniert auch mit Anwendungen von Drittanbietern wie Facebook, obwohl Facebook in Teilen mit weißem Text auf weißem Hintergrund unlesbar ist.

Dies ist bei weitem eines der am meisten nachgefragten Features bei den Nutzern, da dunkle Themen bekanntlich die Akkulaufzeit von Smartphones mit OLED-Displays reduzieren. Man benötigt Substratum daher nicht mehr, um ein dunkles Theme zu erhalten, wie noch bei Android Oreo und Android Pie der Fall.

Überarbeitung der Berechtigungen

Wenn Ihr dachten, dass Android P für Privatsphäre steht, wartet, bis Ihr seht, was Google für Android Q plant. Es gibt eine umfangreiche Überarbeitung der Berechtigungen in der Settings App, die es Euch ermöglicht, sich einen Überblick über den Zugriff auf Berechtigungen durch Apps zu verschaffen und bestimmte Berechtigungen wie den Standort nur auf die Zeit der Nutzung der App einzuschränken. Die Berechtigungsseite für jede App wird ebenfalls überarbeitet, und Ihr könnt schneller sehen, welche Apps wofür freigegeben sind oder welcher Zugriff auf eine bestimmte Berechtigung, wie z.B. das Mikrofon, verweigert wurde. Der App-Info-Bildschirm wurde ebenfalls überarbeitet, so dass Ihr schnelleren Zugriff darauf habt, die App zu öffnen, die App zu deinstallieren oder die App zu stoppen.

Der Dialog mit den aktualisierten Berechtigungen, der im Screenshot zu sehen ist, wird auch für jede Berechtigungsanfrage verwendet, wie beispielsweise für den Speicherzugriff in Google Chrome. Schließlich könnt Ihr sehen, wann eine Anwendung aktiv Standortberechtigungen verwendet, indem Ihr die Statusleiste herunterzieht und auf das oben rechts angezeigte Standortsymbol tappt. Wenn dies der Fall ist, wird ein Dialogfeld eingeblendet, in dem Euch mitgeteilt wird, welche Apps auf den Standort Eures Geräts zugreifen. Wenn keine Anwendungen auf den Standort zugreifen, wird in der Statusleiste kein Standortsymbol angezeigt.

Samsung DeX-ähnlicher Desktop-Modus?

Eine sehr interessante neue Entwickleroption namens „force desktop mode“ wurde ebenfalls gefunden. Die Beschreibung lautet: „Experimenteller Desktop-Modus auf sekundären Displays erzwingen“. Das klingt so, als würde es sich um eine Samsung DeX- oder EMUI Easy Projection-Funktion handeln, aber XDA konnte es nicht wirklich testen, da nichts passiert ist, als sie einen USB Type-C an den HDMI-Adapter angeschlossen haben. Außerdem konnte XDA aus irgendeinem Grund keine Verbindung zum Wi-Fi herstellen, so dass sie nicht testen konnten, ob dieser experimentelle Desktop-Modus über die Cast Option funktioniert.

Entwickler-Optionen

Es gibt eine Menge neuer Entwickleroptionen in Android Q. Wie bereits erwähnt, gibt es eine neue Option „force desktop mode“, die nicht genutzt werden konnte. Die Unterstützung für die Aktivierung von Freiform-Fenstern scheint wieder da zu sein.

XDA hat zudem eine neue Option „Game Update Package Preferences“ gefunden, in dem Sie aufgefordert wurden, einen Grafiktreiber auszuwählen. Es gibt viele neue Funktionsflags, von denen nur einige tatsächlich funktionieren. Das Power-Menü hat auch eine neue Tastenkombination, um den Notfalldialer zu starten. Ein weiteres Feature-Flag ermöglicht es, das aktuelle Hintergrundbild auf dem Always on Display anzuzeigen. Dies ist eine Funktion der Google Pixel 3 und Pixel 3 XL, aber sie wird jetzt in AOSP für jedes Gerät mit einer Always on Display-Funktion zur Verfügung gestellt, die Sie nutzen können.

Apropos Always-On-Display, die Einstellung wurde nach Display > Lock Screen Display verschoben. Das Batteriesymbol im Always on Display scheint sich ebenfalls von der Mitte des Bildschirms nach oben rechts verschoben zu haben.

Barrierefreiheit

Auf der Seite Barrierefreiheit wurden zwei neue Einstellungen hinzugefügt: Time to take action und Time to read. Die Zeit zum Handeln lässt Sie wählen, „wie lange Sie Nachrichten anzeigen können, die Sie auffordern, Maßnahmen zu ergreifen, aber nur vorübergehend sichtbar sind“. Andererseits können Sie mit der Funktion „Time to read“ wählen, „wie viel Zeit Sie lesen möchten und Maßnahmen für Nachrichten ergreifen, die automatisch verschwinden“. Letzteres scheint mit den Heads-Up-Benachrichtigungen zusammenzuhängen, die mit Android 5.0 Lollipop eingeführt wurden. Die in der Featurebeschreibung gezeigten Bilder sind eindeutig nur Platzhalter.

Verschiedene Feststellungen in Android Q

Schließlich gibt es noch ein paar weitere Dinge, die XDA bereits in diesem frühen geleakten Builds gefunden habt:

  • Es gibt eine neue „Sensoren aus“ Quick Settings Kachel, die alle Radios deaktiviert und den Flugmodus einschaltet. Es ist möglich, dass dies ein Alufolien-Hutmodus ist, um alle Sensoren des Gerätes zu deaktivieren, die normalerweise nicht ausgeschaltet werden können – Beschleunigungssensor, Gyroskop usw..
  • Die Einstellung der Bildschirmsperre hat zwei neue Optionen: „SmartLock Freischaltung nur verlängern“ und „Bildschirm sperren, wenn das Vertrauen verloren geht.“ Ersteres lässt ein vertrauenswürdiges Gerät Ihr Smartphone länger wach halten, erlaubt es aber nicht, das Gerät nach der Sperrung zu entsperren. Die letztgenannte Option sperrt das Smartphone, wenn das letzte vertrauenswürdige Gerät nicht mehr vertrauenswürdig ist.
  • Die integrierte Datei-App erlaubt es Euch nun, beim Durchsuchen von Verzeichnissen nach Bildern, Dokumenten, Audio, Video usw. zu filtern.
  • Der Dialog zur App-Installation ist nicht mehr im Vollbildmodus. Stattdessen handelt es sich um ein Popup-Fenster wie bei Tablets.

Das ist alles, was XDA in seiner kurzen Zeit mit diesem Android Q Build auf dem Google Pixel 3 XL gefunden hat. Dieser Build hatte weder Google Pixel-Anpassungen noch vorinstallierte Google-Apps, so dass es sicher noch viel mehr zu entdecken gibt.

Quelle: XDA Developers

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Create a website or blog at WordPress.com

Nach oben ↑

Sascha Vilz

Langenfeld, Kreis Mettmann, NRW, Deutschland, Europa, und die Welt

Caschys Blog

Smart Home, Software, Hardware, Mobile Computing & Co

nadjasgeeky.wordpress.com/

Welcome to all the geekful things.

Kreativ Blog - DIY & Gadgets

DIY Blog aus Österreich für kreative Projekte und smarte Produkte

USCarlos

Coffee, Tech, Family, and Fun

Was (keine) Freude Macht

Weniger ist mehr

Apple4youngsters

All about Technic

Apple Support Service

News, Support, Tipps und Tricks

Vibora.de

Die Schlange durch die OpenSource Welt

Smartphone Guru

Welcome to my Blog about Android, Tech and the Digitized World!

%d Bloggern gefällt das: