Fossil Sport Review – Das Beste, was Wear OS zu bieten hat.

Wear OS ist eine Plattform, die von einem Pionier der Branche zu einem stagnierenden, langweiligen Angebot geworden ist. Jetzt ist es endlich wieder auf dem Vormarsch mit einem frischen neuen Design und einem brandneuen Chipsatz. Die Fossil Sport ist eine der ersten neuen Uhren mit der Snapdragon Wear 3100 unter der Haube und sie ist auch die beste Wear OS Smartwatch für die meisten Menschen.Lange Zeit war die Fossil Sport fast überall ausverkauft. Sie ist so knapp bemessen, dass die Firma nicht über viele Review-Einheiten verfügt, wenn überhaupt.

The Good Elegantes, leichtes Design
Verbesserte Akkulaufzeit
Ambient Modus
GPS, NFC und Herzfrequenzmesser
Relativ günstiger Preis

The Bad
Etwas langsam / manchmal nicht
reaktionsschnell.

Unboxing – Was ist in der Box?

Beginnen wir an dieser Stelle mit dem obligatorischen Unboxing Video:

Design

Die Fossil Sport steht dabei für Herren in den zwei Farben Schwarz und Rauchblau, sowie den vier weiteren Farben Rosa, Rot, Hellblau und Grau für Damen zur Verfügung. Das Gehäuse ist sehr leicht und aus Nylon, während Krone, Lünette, sowie die zwei zusätzlichen Drücker aus Aluminium bestehen. Zwar ist die Lünette ohne Funktion, dafür dient die Krone als Home-Button und durch drehen der Krone navoigiert Ihr spielend leicht durch die Menüs der Wear OS 2.2 Smartwatch. Außerdem sind die beiden zusätzlichen Frücker frei mit App-Funktionen belegbar, ewas mich unweigerlich an das Edge Sense Feature des HTC U11, und HTC U12+ erinnern. Da sie wasserdicht ist, eignet sie sich auch zum Schwimmen. Bei der Größe hat man die Wahl zwischen 41mm (Damen) und 43mm (Herren). Die Größe des Touchscreens sowie die Auflösung verschweigt uns Fossil allerdings. Dafür gibt es eben farbige, leicht wechselbare Armbänder mit 18mm im Falle der 41mm Variante, oder 22mm in der 43mm Variante der Smartwatch.

Die Fossil Sport hat ein seltsames Design, aber ich meine, das auf eine gute Art und Weise. Der Gesamteindruck ist ähnlich wie bei einer klassischen Uhr, aber er besteht oben und unten aus einem Aluminium- und Nylonmaterial, was zu einer Uhr führt, die gut aussieht und gleichzeitig extrem leicht und preiswert bleibt. Dieses Nylonmaterial fühlt und sieht aus wie Plastik, ist aber auch langlebig und fühlt sich auch nicht billig an. Bei meiner persönlichen Fossil Sport habe ich die „Black“ Version gekauft, während es noch die „Smokey Blue“ Version gibt. Bei vielen anderen Uhren, mag dies nur ein andersfarbiges Band bedeuten, aber bei der Fossil Sport ändert sich die Farbe des Bandes und auch des Gehäuses der Uhr. Es stehen mehrere Farben zur Verfügung – besonders einige der kleineren Gehäuse-Variante sind viel auffälliger als diese.

Was das Band selbst betrifft, so war ich persönlich kein großer Fan von dem gräulich wirkenden Silikon. Aber es ist ein Kinderspiel, es je nach Gehäusegröße mit einem 22mm oder 18mm Band auszutauschen. Ich persönlich habe es mit dem Leder/Silikonband des Fossil Q Explorist HR getauscht und es fühlt sich sehr gut an. Das geringe Gewicht hilft dabei gelegentlich sogar zu vergessen, dass ich sie trage. Die 43mm Größe der Fossil Sport, die ich gekauft habe, war genau das Richtige für mein Handgelenk. Sie ist nicht zu groß, aber auch nicht zu klein. Für diejenigen mit kleineren Handgelenken ist auch ein 41 mm Gehäuse erhältlich. In beiden Optionen bekommst du jedoch das gleiche AMOLED-Display, das ich hell genug für den Außeneinsatz und auch ziemlich scharf finde. Es hielt auch Kratzern über die mehreren Wochen, in die ich es benutzte, gut stand.

An der Seite der Fossil Sports befinden sich drei Tasten. In der Mitte eine Multifunktionstaste für den Zugriff auf den Assistenten und den App-Drawer sowie die Navigation. Die Krone dreht sich angenehm und hat auch einen schönen taktilen Klick. Die oberen und unteren Tasten sind anpassbar, um die gewünschte App zu öffnen. Persönlich habe ich sie so eingestellt, dass sie Google Fit und die Spotify App öffnen.

Der größte Reiz der Fossil Sport für mich ist das geringe Gewicht. Tatsächlich sagt das Unternehmen, dass es mit etwa 25 g die bisher leichteste Smartwatch ist. Ehrlich gesagt, ist es wunderbar.

Display

Die Fossil Sport verfügt über ein 390×390 1,2-Zoll AMOLED-Display, unabhängig von der Größe der Uhr. Denke daran, der einzige Unterschied zwischen den 41mm und 43mm Modellen ist die Größe des Gehäuses. Das Display sieht großartig aus, und es liegt etwa auf dem Niveau der meisten Premium-Smartwatches, die Du sehen wirst. Diese Uhr hat zwei Rahmen. Einer davon ist der große Aluminiumrahmen, und dann ist da noch eine Einfassung innen drin. Der schwarze Rand im Inneren des Rahmens bleibt verborgen, wenn man ihn direkt betrachtet. Insgesamt ist es ein bisschen mehr Rahmen, als man sich wünschen würde.

Eine weitere Sache, auf die ich aufmerksam machen möchte, ist das Ambient Display, eine Funktion, die allein schon bei Wear OS Geräten sehr verbreitet ist. Apple hat es immer noch nicht in seinen neuesten Uhren enthalten, und selbst Huawei’s neue LiteOS Watch GT hat es nicht. Die Idee ist, dass man die Zeit sehen kann, ohne das Gerät aufzuwecken, und es scheint, dass dies im Jahr 2019 eines dieser Merkmale der Vernunft sein sollte.

Aber es gibt noch mehr. Wie bereits erwähnt, verwendet der Fossil Sport den neuesten Smartwatch-Chipsatz von Qualcomm, den Snapdragon Wear 3100, und das eröffnet neue Möglichkeiten für das Ambient Display. Es kann nun mehr Farben zeigen, und es kann sogar einen beweglichen Sekundenzeiger zeigen.

Der Chipsatz kann dies durch seine einzigartige Big-Small-Tiny-Architektur erreichen, die im Grunde genommen big.LITTLE ist, aber für Wearables verkleinert wurde. Er kann diese effizienteren Kerne verwenden, um die Ambienteanzeige zu bedienen, so dass er keine Energie verbraucht, wie es der Fall wäre, wenn alle Kerne die gleiche Stärke hätten.

Software und Hardware

Fossil ist kein Technologieunternehmen, sondern ein Uhrmacher, der stilvolle Zeitmesser für alle Zielgruppen herstellt. Seine Touchscreen-Smartwatch-Linie umfasst das gesamte Spektrum, von der modischen Kate Spade Damen-Smartwatch bis hin zur robusten Diesel-Smartwatch für Outdoor. Die Fossil Sport liegt daher irgendwo dazwischen. Wenn es um Software geht, ist Wear OS… Wear OS. Fossil ist sehr sparsam mit Bloatware, so kommt die Fossil Sport nur mit einer Handvoll vorinstallierter Apps, und keine von ihnen stört. Was die Zifferblätter betrifft, so konzentriert sich Fossil bei dieser Uhr hauptsächlich auf das Google Fit-bezogene Gesundheitstracking, so dass die „Pulse“-Serie einige Optionen mit Herzpunkt- und Bewegungsminutenringen enthält. Aber ich persönlich liebe das Essential Digital Ziffernblatt und benutze es täglich.

Bemerkenswert ist, dass die neue Wear OS-Oberfläche auf dieser Uhr vorinstalliert ist. Das ist eine tolle Sache, denn sie verbessert die Plattform enorm. Einfacher Zugriff auf Google Fit, den schnelleren Assistenten, und verbesserte Benachrichtigungen. Es ist noch lange nicht perfekt, aber es ist viel besser als seit der Premiere von Android Wear 2.0. Viele werden sofort alles, das Wear OS hat, direkt mit der Apple Watch vergleichen, und das ist ehrlich gesagt kein fairer Vergleich mehr. Sie sind im Allgemeinen zwei völlig verschiedene Dinge. Wear OS fügt einer klassischen Uhr intelligente Funktionen hinzu, während die Apple Watch einen am Handgelenk getragenen Supercomputer darstellen soll. Als jemand, der immer eine traditionelle Uhr getragen hat, liebe ich den Wear OS-Ansatz, und die Fossil Sport ist die beste Version, die ich je ausprobiert habe.

Der größte Nachteil der Fossil Sport ist immer noch die Leistung, und ich sage „noch“, weil die Leistung ein großes Problem bei Wear OS ist, und das ist seit der Einführung von Android Wear 2.0 der Fall. Die Architektur hat sich einfach nicht verändert, zumindest nicht in den Hauptverarbeitungseinheiten. Der Snapdragon Wear 3100 verwendet weiterhin ARM Cortex-A7, genau wie sein Vorgänger, der Snapdragon Wear 2100. Und genau wie der Vorgänger des 2100, der Snapdragon 400, der mit den originalen Android Wear Uhren ausgeliefert wurde.

Eine Sache, die Wear OS wirklich zu bieten hat, ist, dass es seinen eigenen Google Play Store hat, und das bedeutet, dass Du immer noch alle Apps bekommen kannst, die Du brauchst, wenn Du sie mit iOS benutzt. Meine Tests wurden mit Android (HTC U12+) durchgeführt, obwohl ich Wear OS bereits mit einem iPhone verwendet habe. Eine Sache, die mir wirklich gefällt, ist, nicht an eine Plattform gebunden zu sein. Wenn Du eine Apple Watch kaufst, wird Dein nächstes Handy wahrscheinlich ein iPhone sein, denn wenn es das nicht ist, wird Deine Watch zu Schrott.

Aus Gründen, die mir völlig unbekannt sind, gibt es mehrere technische Nachrichtendienste, die immer wieder behaupten, dass Wear OS tot/sterbend ist. Sie könnten nicht viel weiter von der Wahrheit entfernt sein – Google hat im vergangenen Jahr regelmäßige Updates herausgebracht, ein großes Redesign begann im September, und ein weiteres großes Update ist in Vorbereitung. Die Plattform stagnierte definitiv, nachdem Android Wear 2.0 veröffentlicht wurde, aber jetzt gibt Google ihr etwas dringend benötigte Liebe. Das letzte 2.1-Update hat die meisten Probleme mit Wear OS behoben, für mich jedenfalls. Benachrichtigungen sind viel einfacher zu verwalten, der Google Assistant wird verbessert und das gesamte Betriebssystem ist deutlich schneller. Es gibt noch einige Aspekte, die verbessert werden könnten, wie die begrenzte Auswahl an Anwendungen von Drittanbietern, aber ich bin zufrieden mit Wear OS in seiner aktuellen Form.

Akkulaufzeit

Die rettende Eigenschaft des Snapdragon Wear 3100 Chipsatzes im Inneren der Fossil Sport ist, wie er die Akkulaufzeit verlängert. Das heißt nicht, dass es eine Woche dauert, aber es dauert im Allgemeinen einen Tag lang, der zuverlässiger ist als alles, was ich bisher benutzt habe. Wenn ich das Always-On-Display ausschalte, kann ich es etwa 2,5 Tage lang schaffen.

Was aber schön ist, ist der zusätzliche Watch-Only-Modus. Er nimmt der Fossil Sport all ihre intelligenten Funktionen, was ja mies ist, aber was er dir gibt, ist Flexibilität. Durch das Umschalten in diesen Modus hält der Akku weitaus länger, als es das Wear OS kann, während du immer noch mit der Zeit begrüßt wirst, wenn du sie brauchst. Ich finde das nützlich an Orten wie auf einem längeren Flug, da ich die Uhrzeit nicht aus den Augen verloren habe, aber trotzdem die Akkulaufzeit der Uhr aufrechterhalten habe.

Was das Ladegerät betrifft, so bin ich immer noch enttäuscht, dass Fossil keine drahtlose Option wie die Galaxy Watch verwendet. Vielmehr gibt es ein magnetisches, pinbasiertes Ladegerät. Es funktioniert gut genug, aber ich würde ein Dock aus Gründen der Bequemlichkeit vorziehen.

Wrap-Up

Genau hier, im Augenblick, ist die Fossil Sport die beste Wear OS Uhr für die meisten Menschen. Sicher, bessere Spezifikationen sind mit so etwas wie der Montblanc Summit 2 erhältlich, aber nur wenige Leute werden fast 1.000 Euro auf eine Wear OS Uhr setzen. Mit 279 Euro ist die Fossil Sport einfach ausgezeichnet.

Im heutigen Wear OS-Markt kommen die meisten alternativen Optionen von bekannten Modemarken. Es gibt jedoch nur sehr wenige Wear OS-Uhren, die einfach gut für alle sind, und keinem Label angehören. Fossil ist ebenfalls ein großer Name in der Uhrenbranche, aber die Fossil Sport ist schlicht eine großartige Uhr, die alles gut ausbalanciert. Ich bin schon seit langem Benutzer von Android Wear/Wear OS. Ich kaufte eine Moto 360 (2. Generation), die ich bis heute benutze, und wollte schon seit einiger Zeit upgraden, aber als die Gerüchte über eine Pixel Watch nachließen, entschied ich mich, die erste erschwingliche Uhr mit dem schicken neuen Wear 3100 Prozessor zu kaufen.

Dies stellte sich als die Fossil Sport heraus. Insgesamt ist die Fossil Sport eine sehr gute Uhr, und meine Beanstandungen daran sind relativ gering. Egal, ob Du darauf gewartet hast, von einer älteren Wearable zu upgraden, oder ob Du zum ersten Mal auf Smartwatchs umsteigst, die Fossil Sport ist eine großartige Option. Sie verfügt über die neuesten Spezifikationen, ein zeitloses Design und einen erschwinglichen Preis. Was kann man daran nicht mögen?

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Create a website or blog at WordPress.com

Nach oben ↑

Sascha Vilz

Langenfeld, Kreis Mettmann, NRW, Deutschland, Europa, und die Welt

Caschys Blog

Smart Home, Software, Hardware, Mobile Computing & Co

nadjasgeeky.wordpress.com/

Welcome to all the geekful things.

Kreativ Blog - DIY & Gadgets

DIY Blog aus Österreich für kreative Projekte und smarte Produkte

USCarlos

Coffee, Tech, Family, and Fun

Was (keine) Freude Macht

Weniger ist mehr

Apple4youngsters

All about Technic

Apple Support Service

News, Support, Tipps und Tricks

Smartphone Guru

Welcome to my Blog about Android, Tech and the Digitized World!

%d Bloggern gefällt das: